+
Menschen mit vollen Einkaufstüten gehen am ersten Adventswochenende durch die Innenstadt.

Neustadt/Weinstraße

Einzelhandel beklagt enttäuschendes Weihnachtsgeschäft

Der Einzelhandel in Rheinland-Pfalz hat sich enttäuscht über den bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäfts gezeigt. Bei einer Umfrage unter 500 Unternehmen im Land habe sich nur ein Drittel zufrieden geäußert, teilte der Handelsverband Mittelrhein-Rheinhessen-Pfalz

Der Einzelhandel in Rheinland-Pfalz hat sich enttäuscht über den bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäfts gezeigt. Bei einer Umfrage unter 500 Unternehmen im Land habe sich nur ein Drittel zufrieden geäußert, teilte der Handelsverband Mittelrhein-Rheinhessen-Pfalz in Neustadt/Weinstraße am Mittwoch mit. Nun hoffe man auf einen starken Endspurt bis zu den Feiertagen. Der Verband selbst geht davon aus, dass das Ergebnis aus dem Vorjahr am Ende doch noch erreicht werden kann.

„Der stationäre Innenstadthandel hat dieses Jahr mit Frequenzproblemen zu kämpfen“, befand der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Thomas Scherer. Das liege der Umfrage zufolge auch an der Erreichbarkeit der Städte. Einen Verkaufsrenner gibt es dem Verband zufolge bislang nicht im Weihnachtsgeschäft. Nur der Trend zum gemütlichen Beisammensein im Familien- oder Freundeskreis habe sich verstärkt. Entsprechend würden Dekoartikel und Gesellschaftsspiele stärker nachgefragt, auch werde mehr zum Thema Essen eingekauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare