Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nicolai Müller von Frankfurt freut sich über ein Tor.
+
Nicolai Müller von Frankfurt freut sich über ein Tor.

Frankfurt/Main

Eintracht Frankfurt verleiht Nicolai Müller an Hannover 96

Nicolai Müller wechselt vom DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt auf Leihbasis bis zum Saisonende zu Hannover 96. Der 31 Jahre alte Flügelspieler war erst im Sommer vom Absteiger Hamburger SV zum hessischen Fußball-Bundesligisten gekommen, für den er jedoch nur zwölf Pflichtspiele absolvierte.

Nicolai Müller wechselt vom DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt auf Leihbasis bis zum Saisonende zu Hannover 96. Der 31 Jahre alte Flügelspieler war erst im Sommer vom Absteiger Hamburger SV zum hessischen Fußball-Bundesligisten gekommen, für den er jedoch nur zwölf Pflichtspiele absolvierte. „Nicolai möchte natürlich mehr spielen als das in letzter Zeit bei uns der Fall war. Von daher passt eine halbjährige Leihe ideal“, sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic am Sonntag.

In der Bundesliga kam Müller in der Hinrunde sogar nur siebenmal und dabei nie über die vollen 90 Minuten zum Einsatz. Dennoch planen die Frankfurter weiter mit dem Routinier. „Er hat die Chance, sich in Hannover zu beweisen und Spielpraxis zu sammeln. Es ist wichtig für ihn, dass er mehr spielt - wir sind von seinem Potenzial überzeugt“, sagte Bobic.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare