+
Pitt von Bebenburg.

KOMMENTAR

Eine Chance für Boddenberg und für Hessen

  • schließen

Michael Boddenberg hat bei seiner Vorstellung als neuer hessischer Finanzminister die notwendige Mischung aus Tatkraft und verhaltener Zuversicht gefunden. Der Kommentar.

Die Welt verändert sich in diesen Tagen in einem rasanten Tempo. Auch der Lebensplan von Michael Boddenberg hat in atemberaubender Geschwindigkeit eine neue Wendung genommen. Der CDU-Fraktionschef hatte nur eine Nacht zum Nachdenken. Nun wird er Finanzminister.

Gerade in Zeiten der Verunsicherung muss die Politik glaubwürdig vermitteln, dass Probleme beherrschbar sind. Nicht nur, weil der aus dem Leben geschiedene Amtsinhaber Thomas Schäfer seinem Nachfolger eine riesige Bürde hinterlassen hat. Sondern vor allem, weil die Menschen mit ihrer Sorge vor Arbeitsplatzverlust und finanziellen Problemen nicht alleingelassen werden dürfen.

Boddenberg hat bei seiner Vorstellung die notwendige Mischung aus Tatkraft und verhaltener Zuversicht gefunden. Ein Finanzminister hat ein einzigartiges Gewicht in jeder Regierung. Es ist kein Wunder, dass in diesem Amt besondere Kontinuität herrscht. Seit die CDU vor 21 Jahren an die Regierung kam, gab es nur zwei hessische Finanzminister. Nun kommt Boddenberg – mit der Chance, sich als Krisenmanager zu bewähren. Das wäre wichtig für das Land – und für ihn selbst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare