Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Justiz

Drogenhändler rast auf Polizist zu

Nach einem gefährlichen Fluchtversuch vor der Polizei wird ein 45-jähriger Drogenhändler in Frankfurt zu sechs Jahren Haft verurteilt. 

Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts ging am Dienstag von gefährlicher Körperverletzung und Rauschgifthandel aus. Der Drogenhändler war nach Überzeugung des Gerichts im November 2019 auf einem Parkplatz in einem Wiesbadener Gewerbegebiet mit seinem Auto auf einen Polizisten losgerast, der neben einem Auto stand.

Laut Urteil barg der Fluchtversuch, bei dem an dem Polizeifahrzeug 20 000 Euro Sachschaden entstand, eine „enorme Gefährlichkeit“. Der Beamte hatte sich durch einen Sprung zur Seite retten können. Ein mitangeklagter Drogenhändler erhielt fünf Jahre Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig (Az.: 6330 Js 209543/19). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare