1. Startseite
  2. Rhein-Main

DRK sucht Mitglieder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Verband startet Werbeaktion

Hochtaunus - Das DRK Hochtaunus hat einen ganzen „Strauß“ von Aufgaben zu stemmen, aber auch einen solchen an Schwierigkeiten: Der Mitgliederschwund wird zum Problem, denn die Arbeit und die Ausbildung der Ehrenamtlichen sind zu einem erheblichen Anteil auf Mitgliedsbeiträge angewiesen. Zudem gab es in der Pandemie kaum Einnahmen aus Sanitätsdiensten, weil die meisten Veranstaltungen ausgefallen sind.

Der Kreisverband hat deshalb am Montag eine Werbeaktion gestartet, um Fördermitglieder zu finden. Damit beauftragt ist ein Team junger Werber von „hsp Fundraiser“ aus Berlin. Die Werber werden bis zum 8. Oktober im Gebiet Bad Homburg unterwegs sein und von Haus zu Haus gehen. DRK-Kreisgeschäftsführer Heiko Selzer fasst die drei Hauptprobleme im Kreisverband zusammen: Von einstmals 12 000 Mitgliedern seien derzeit nur noch 7 000 übrig, „der Mitgliederschwund entwickelt sich zu einem ernsthaften Problem, denn nur über die Mitgliedsbeiträge, Erlöse sowie Spenden lässt sich die Arbeit nicht finanzieren. red

Auch interessant

Kommentare