+
Sommerferien? Ab an den Badesee.

Schule

Diskussion: Keine Ferien in Hessen vor dem 8. Juli

  • schließen

Die Schulaufsichtsbeamten halten einen frühen Beginn der Sommerferien in Hessen für schlecht. Allerdings nicht, weil man später schöner Urlaub machen könnte.

Die Sommerferien in Hessen sollten nicht vor dem 8. Juli beginnen. Das fordern die Schulaufsichtsbeamten. Nicht, weil man dann besser Urlaub machen könnte. Sondern weil es für das Lernen sinnvoll wäre, schreiben sie. Ministerpräsident Volker Bouffier und Kultusminister Alexander Lorz (beide CDU) hatten die bisherigen Termine, die teilweise bereits im Juni liegen, verteidigt. Und werden dafür heftig kritisiert.

Die Diskussion um den Ferienbeginn hatten Hamburg und Berlin angestoßen. Sie wollen die Starttermine der Bundesländer näher zusammenrücken und dabei auch Baden-Württemberg und Bayern einbeziehen, die bislang traditionell als Letzte Ferien machen.

Das bisherige System sei kein schlechtes, hatte Bouffier gesagt. „Wir kommen damit gut klar“, so der Ministerpräsident. Die Spanne von Mitte Juni bis Mitte September sei gut. Ein engerer Korridor der Bundesländer sei schlecht für die Hotellerie und das Gastgewerbe, da sich die Urlaubszeit auf einen kürzeren Zeitraum konzentriere. Lorz sagte, die geltende Regelung sei „besser als ihr Ruf“. Allerdings solle man das Verfahren alle fünf Jahre überprüfen und ergebnisoffen diskutieren.

Großer Prüfungsdruck

Nach Ansicht der Vereinigung der Schulaufsichtsbeamten führe ein kurzes Schulhalbjahr, wie es in Hessen durch sehr frühe Ferien entstehe, an den Schulen zu einem hohen Druck. In kurzer Zeit müssten viele Prüfungen erledigt werden, gerade an beruflichen Schulen und an gymnasialen Oberstufen. Dieses Jahr ist am 3. Juli Ferienbeginn.

Sie werfen Bouffier vor, die Interessen der Tourismusindustrie höher zu bewerten als die pädagogischen Aspekte. Damit missachte der Ministerpräsident auch die Regelung im hessischen Schulgesetz, wonach Ferien in „pädagogisch sinnvollen Abständen“ stattfinden sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare