+
Der Offenbacher Design-Professsor Kai Vöckler.

Offenbach

Design-Professor: Verkehrswende wird viel Geld kosten

Um die Verkehrsprobleme in den chronisch verstopften hessischen Großstädten zu lösen, sind nach Ansicht des Offenbacher Design-Professors Kai Vöckler hohe Investitionen und klare politische Entscheidungen nötig.

Um die Verkehrsprobleme in den chronisch verstopften hessischen Großstädten zu lösen, sind nach Ansicht des Offenbacher Design-Professors Kai Vöckler hohe Investitionen und klare politische Entscheidungen nötig. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) müsse zuverlässiger und viel nutzerfreundlicher werden, sagte Vöckler der Deutschen Presse-Agentur. Menschen wollten sich wohl und sicher fühlen. Die Autoindustrie habe dies längst verstanden und reagiere mit entsprechend hochwertigem Design.

„Qualität spielt dabei eine große Rolle, das gilt auch für die Gestaltung von öffentlichen Bahnhöfen und gemeinsam genutzten Verkehrsmitteln. Das wird viel Geld kosten, doch nur so lässt sich Akzeptanz für eine neue umweltfreundliche Mobilität erreichen“, sagte Vöckler, der als Sprecher eines vom Land Hessen geförderten Forschungsschwerpunkts zum Thema Design und Mobilität im Rhein-Main-Gebiet fungiert.

Busse etwa müssten so gestaltet sein, „dass man sie gerne benutzt, sich darin wohl fühlt und auch W-LAN hat, dass man auf dem Weg zur Arbeit schon einmal Mails bearbeiten kann“, sagte der Professor der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Zwang, Fahrverbote oder moralische Appelle brächten dagegen nichts, auch die E-Mobilität alleine werde die Probleme nicht lösen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare