1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Zwei Brunnen bleiben trocken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In drei Bauabschnitten wird der Darmstädter Paulusplatz saniert. Zwei davon sind bereits bewältigt. Dazu gehören auch die drei Brunnen, die aufwendig repariert wurden. Dennoch läuft aus zwei von ihnen kein Wasser. Auch das große Brunnenbecken wird derzeit nicht benutzt.

Als sie den Paulusplatz zum ersten Mal sah, habe es „ihr fast die Sprache verschlagen“. So hat es Baudezernentin Cornelia Zuschke (parteilos) berichtet. Manchem Darmstädter verschlägt es auch heute die Sprache, wenn er den Paulusplatz sieht. Nun ist die Anlage für so viel Geld restauriert worden, und noch immer läuft von drei Brunnen nur einer.

Und zwar der Tritonbrunnen an der Wittmannstraße.

Trocken liegen dagegen der Killerbrunnen auf dem Sporn der Freitreppe und das große Brunnenbecken im Park. Das mit einer Plastik des Münchner Bildhauers Karl Killer geschmückte Brünnchen war im Zuge des ersten Bauabschnitts der Paulusplatzsanierung instandgesetzt worden. Die hatte 680 000 Euro gekostet; 175 000 Euro davon waren durch die Bürgerinitiative Paulusplatz aufgebracht worden.

Beim zweiten Bauabschnitt ließ die Stadt das große Brunnenbecken wiederherstellen. Die Arbeiten schlugen mit knapp 320 000 Euro zu Buche. Killers Brünnchen mit seinen acht zierlichen Wasserstrahlen plätscherte nur einen Sommer. Das große Becken wurden nie geflutet. Warum? Laut Wolfgang Krämer, dem zuständigen Fachbereichsleiter des Immobilienmanagements Darmstadt (IDA), gibt es „am Paulusplatz eigentlich keine Probleme“. Beim Brunnen an der Freitreppe sei „lediglich die Pumpenansteuerung defekt“. So was passiere schon mal.

Und das Becken? „Das Becken haben wir noch nicht in Betrieb genommen, wir wollten bis zur offiziellen Einweihung warten“, sagt Krämer. Er versprach gestern, dass am Paulusplatz bald alles seine Ordnung haben werde. Nicht versprechen konnte er regen – denn eigentlich werden die Paulusplatzbrunnen durch Regenwasser gespeist. Sammelt es sich nicht, kommt das Wasser aus der Leitung – wenn es kommt. ers

Auch interessant

Kommentare