1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Zwei Blitzer lohnen sich nicht mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zahl der Verstöße rückläufig.

Zwei der sieben Blitzersäulen im Gebiet des gemeinsamen Ordnungsbehördenbezirks Pfungstadt/Bickenbach/Alsbach-Hähnlein sind jetzt entfernt worden. Sie lohnen sich nicht mehr.

Die Disziplin der Autofahrer und ein neues Tempolimit sind Gründe dafür, dass zwei Blitzersäulen in Pfungstadt und Bickenbach abgebaut worden sind. Das bestätigte der Leiter des Pfungstädter Ordnungsamts und des gemeinsamen Ordnungsbehördenbezirks von Pfungstadt und Bickenbach, Reiner Maurer. So stehen an der Pfungstädter Umgehungsstraße (B 426) und hinter der Kreuzung mit der Robert-Bosch-Straße keine Blitzer mehr. In Bickenbach wurde von drei Blitzsäulen eine entfernt, nämlich ortseinwärts an der Zwingenberger Straße.

Vertrag an Realitäten angepasst

„Die Fahrer haben sich offenbar an die Anlagen gewöhnt“, sagt Pfungstadts Bürgermeister Patrick Koch (SPD). Nach seinen Angaben hat sich die Zahl der geblitzten Autofahrer verringert, sodass sich die Stadt mit der Firma darauf verständigt habe, an zwei Standorten auf die Säulen zu verzichten und sie abzubauen. „Wir haben damit den laufenden Vertrag auch an die wirtschaftlichen Realitäten angepasst“, sagt Koch.

Die Zahlen auf der B 426 sind vor allem zurückgegangen, weil statt Tempo 50 wie zuvor seit einiger Zeit eine Geschwindigkeit von 70 Stundenkilometern erlaubt ist. „In einem solchen Geschwindigkeitsbereich werden kaum Übertretungen begangen, sodass an dieser Stelle die Überwachung entbehrlich geworden ist“, stellt Reiner Maurer fest. Die Verstöße in Bickenbach auf der Zwingenberger Straße in Richtung Ortsmitte seien gegen Null gegangen. (eda)

Auch interessant

Kommentare