Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Impfzentrum in Darmstadt sollen die Corona-Impfungen ab Sonntag verdoppelt werden (Symbolbild).
+
Im Impfzentrum in Darmstadt sollen die Corona-Impfungen ab Sonntag verdoppelt werden (Symbolbild).

Darmstadt

Zahl der Impfungen verdoppelt

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Ab Sonntag sollen im Impfzentrum in Darmstadt täglich 567 Menschen geimpft werden. Bis Freitag waren es 252.

Im Darmstädter Impfzentrum soll ab dem heutigen Samstag, 23. Januar, die Zahl der täglichen Impfungen von bisher 252 auf 504 erhöht werden. Ab Sonntag sollen täglich 567 Menschen geimpft werden. Das teilt die Stadt mit. Diese Frequenz soll zunächst bis zum 8. Februar beibehalten werden. Zeitgleich gehen auch die Impfungen in den Pflegeheimen und Kliniken weiter. Im zentralen Buchungssystem für Impftermine komme es vornehmlich am Nachmittag teils zu längeren Wartezeiten. Laut Gesundheitsamt gab es am Freitag 28 laborbestätigte neue Covid-19-Fälle, insgesamt sind in Darmstadt seit Beginn der Pandemie 3453 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. 95 Menschen sind mit oder an Covid-19 gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 104 und liegt unter dem hessischen Schnitt von rund 120. In den Kliniken bleibe die Lage angespannt. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 52, im Elisabethenstift 28 und im Alice-Hospital 13 Covid-19-Patient:innen. In den Kinderkliniken befinden sich zwei Kinder auf Normalstation.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare