1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Wohin am Wochenende? Veranstaltungen in und um Darmstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Zum Auftakt des „Stadtkantine“-Festivals gastiert das afro-ukrainische Trio Fo Sho aus Charkiw am späten Samstagabend im Staatstheater Darmstadt.
Zum Auftakt des „Stadtkantine“-Festivals gastiert das afro-ukrainische Trio Fo Sho aus Charkiw am späten Samstagabend im Staatstheater Darmstadt. © Igor Kiryan

In Darmstadt starten die zehntägige Jazz-Winter-Reihe „dazz“ und die „Stadtkantine“, ein „Festival von Darmstädter:innen für Darmstädter:innen“. Unser Veranstaltungs-Auszug.

Jazz-Winter am Samstag in Darmstadt: Zum Auftakt der diesjährigen Reihe „dazz – Jazz Winter Darmstadt“ ist am Samstag, 14. Januar, von 20 Uhr an der Finne Iiro Rantala mit einem Best-Of-Konzert zu Gast in der Centralstation, Im Carree. Im Kulturzentrum Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstraße 42, tritt zur gleichen Zeit das Christof Sänger Trio und der Saxophonist Peter Weniger auf. Im Gewölbekeller des Achteckigen Hauses, Mauerstraße 17, gibt die Band Quartertone ebenfalls am Samstag von 20.30 Uhr an ein Konzert und spielt Eigenkompositionen, aber auch zeitgenössische Songs des amerikanischen Funk- und Fusion-Jazz.

Jazz-Winter am Sonntag in Darmstadt: Am Sonntagnachmittag, 15. Januar, gibt dann der in Berlin lebende israelische Komponist und Pianist Itay Dvori von 17 Uhr an ein sogenanntes Comic-Konzert für Jung und Alt in der Centralstation, Im Carree. Und Norbert Dömling und Stephanie Wagner geben unter dem Motto „Flute ‚n‘ Bass“ am Sonntag von 20 Uhr an ein Konzert mit Eigenkompositionen im Lokal Agora am Ostbahnhof, Erbacher Straße 89. Auf dem dazz-Programm stehen insgesamt 17 Veranstaltungen, die sich auch für Familien eignen. Veranstaltungsorte sind neben dem Jazzclub und dem Jazzinstitut auch das Kulturzentrum Bessunger Knabenschule, die Centralstation, das Agora am Ostbahnhof, das Programmkino Rex und das Hoffart-Theater. Infos: dazz-festival.de

Festival in Darmstadt Die „Stadtkantine“, ein „Festival von Darmstädter:innen für Darmstädter:innen“, wird am Samstag, 14. Januar, um 12 Uhr im Boulevard am Ludwigsplatz eröffnet. Bis zum 29. Januar gibt es wird ein vielfältiges Programm aus Konzerten, Lesungen, Performances und Gastronomie. Um 22 Uhr beginnt im Foyer der Kammerspiele im Staatstheater das Hip-Hop-Eröffnungskonzert mit dem afro-ukrainischen Trio Fo Sho aus Charkiw. Info unter: staatstheater-darmstadt.de/stadtkantine

Neujahrskonzert in Eppertshausen Das Ungarische Kammerphilharmonie-Orchester gestaltet am Samstag, 14. Januar, von 18.30 Uhr an in der Bürgerhalle in Eppertshausen ein Neujahrskonzert. Restkarten gibt es im Vorverkauf für 17 Euro im Rathaus Eppertshausen, der Total-Tankstelle, dem Geschäftshaus Sperl oder im Garten- und Heimtierfachmarkt Tüncher. An der Abendkasse kosten Karten dann 20 Euro. Im Eintrittspreis ist ein Glas Sekt, ein Getränk und eine Brezel inbegriffen.

Kirchenkabarett in Rüsselsheim Die evangelische Luthergemeinde lädt zum Kirchenkabarett mit Pfarrer Ingmar Maybach ein. Der politische Kabarettist amüsiert bundesweit auf Kleinkunstbühnen Menschen mit und ohne Kirchenbezug durch seinen augenzwinkernden Blick hinter die kirchlichen Kulissen. Mit seiner „Wort zum Sonntag-Show“, so der Titel des neuen Programms, nimmt er wieder Politik und Religion aufs Korn. In der Lutherkirche am Gabelsberger Platz gastiert er am Samstag, 14. Januar, von 19.30 Uhr an. Karten gibt es im Vorverkauf für 16 Euro im Gemeindebüro und im Buchladen Kapitel 43. An der Abendkasse kostet der Eintritt 18 Euro.

Künstlertrio in Rüsselsheim: Das Künstlertrio Dennis Albrecht, Kevin Knöss und Yannick Pfeifer ist zum zweiten Mal zu Gast im „freiraum f3“, dem offenen Atelier der Stadt Rüsselsheim, Frankfurter Straße 3. An diesem Freitag, 13. Januar, lädt das Trio von 19.30 Uhr an zu einer Finissage mit Live-Musik aus dem Genre türkisch-kurdische Folklore ein. Am Sonntag, 15. Januar, wird von 19 Uhr an der Film „Mazurka“ gezeigt.

Inklusives Theater in Darmstadt: Das Theaterlabor Inc. führt am Samstag, 14. Januar, um 15 und 20 Uhr das generationsübergreifende inklusive Theaterstück „Heldenhunger“ im Theater Moller Haus, Sandstraße 10, auf. Telefonische Kartenreservierungen unter 06151/26540 oder via E-Mail unter karten@theatermollerhaus.de. Kartenvorverkauf auch im Darmstadt-Shop im Luisencenter oder online über www.ztix.de. Weitere Aufführungstermine am Donnerstag, 26. Januar und Freitag, 27. Januar, jeweils um 20 Uhr sowie am Samstag, 28. Januar, um 11 Uhr.

Taschenlampenwanderung in Darmstadt: Die Volkssternwarte Darmstadt bietet am Samstag, 14. Januar, um 17.30 Uhr eine etwa anderthalbstündige Taschenlampenwanderung auf dem Darmstädter Planetenweg an. In maßstäblichem Abstand sind für alle Planeten Schautafeln aufgestellt an denen auch mit Hilfe von Modellen die Ordnung in unserem Sonnensystem erläutert wird. Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person. Start ist der Eingang zum Gebäude der Sternwarte, Auf der Ludwigshöhe 196. Aktuelle Infos: www.vsda.de.

Bellotto-Ausstellung in Darmstadt: Nur noch bis Sonntag, 15. Januar, ist im Hessischen Landesmuseum, Friedensplatz 1, die Sonderausstellung „Remember Venice! Bernardo Bellotto zeichnet“ zu sehen. Die letzten öffentlichen Führungen beginnen am Sonntag um 11.30 Uhr mit Stephanie Hauschild und um 15 Uhr mit Nina Wittmann. Geöffnet ist das Museum am Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr. Infos und Eintrittskarten online unter www.hlmd.de.

Lesung in Riedstadt: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Club der Dichter“ liest Christian Suhr im Theatercafé der Büchner-Bühne in Riedstadt-Leeheim, Kirchstraße 16., am Sonntag, 15. Januar, von 11 Uhr an aus dem Buch „Das Glück hat acht Arme“ von Shelby van Pelt, bei dem es sich um einen „liebevollen Wohlfühlroman, der im Kopf bleibt“ handeln soll, wie die Washington Post schreibt. Das Café der Büchner-Bühne öffnet bereits eine Stunde früher zum gemütlichen Sonntagsfrühstück. Eintrittskarten für die Kooperationsveranstaltung von städtischer Bücherei, Büchner-Bühne und Buchhandlung Faktotum kosten an der Tageskasse neun Euro und im Vorverkauf sieben Euro. Karten gibt es im Ticketshop unter https://buechnerfindetstatt.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Besucherlabor in Kranichstein: Unter dem Motto „Winterschlaf und Frostschutzmittel – Was machen Pflanzen eigentlich im Winter?“ bietet das Bioversum Jagdschloss Kranichstein am Sonntag, 15. Januar, um 14 Uhr an ein Besucherlabor für Familien mit Kindern zwischen sechs und zehn Jahren an. Die Teilnahme kostet - inklusive Museumseintritt und Materialkosten - acht Euro pro Person. Treffpunkt ist an der Kasse des Bioversum Jagdschloss Kranichstein, Kranichsteiner Straße 253. Infos:

„Speisen bei Hofe“ im Jagdschloss Kranichstein: Zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Tischgesellschaften – Speisen bei Hofe oder Wie man „à la française“ serviert“ lädt am Sonntag, 15. Januar, um 15 Uhr das Museum Jagdschloss Kranichstein, Kranichsteiner Straße 261, ein. Die Teilnahme kostet acht Euro pro Person inklusive Eintritt ins Museum.

Schlossführung in Darmstadt: Das Darmstädter Residenzschloss birgt eine Fülle von Geschichten, die bei einer Führung beleuchtet werden sollen, die am Sonntag, 15. Januar, um 15 Uhr beginnt. Nach einem Rundgang durch die Außenanlagen werden Kunstschätze des einstigen hessischen Fürstenhauses im Schlossmuseum besichtigt. Geboten wird „ein Streifzug durch sieben wechselvolle Jahrhunderte im Herzen Darmstadts“, heißt es in einer Ankündigung der Darmstadt Marketing GmbH. Die Führung dauert 90 Minuten. Treffpunkt ist die Kasse des Schlossmuseums. Die Karte kostet 12,50 Euro, ermäßigt 9,50 Euro. Tickets sind nur im Vorverkauf im Darmstadt Shop am Luisenplatz oder online unter www.darmstadt-tourismus.de erhältlich.

Auch interessant

Kommentare