1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Wohin am Wochenende? Veranstaltungen in und um Darmstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annette Schlegl

Kommentare

„Von Eis bis heiß“ heißt es bei den Klimaversuchen für Kinder im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim am Samstag und Sonntag.
„Von Eis bis heiß“ heißt es bei den Klimaversuchen für Kinder im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim am Samstag und Sonntag. © Kindermuseum Nürnberg

Musik, Zauberei und Experimentelles – das prägt das kommende Wochenende in Darmstadt und einigen umliegenden Kommunen. Unser Veranstaltungsauszug.

Experimente in Rüsselsheim: Ein Experimentierwochenende rund ums Wetter bietet das Stadt- und Industriemuseum, Hauptmann-Scheuermann-Weg 4, in Rüsselsheim an. In der Mitmachausstellung „Gesucht! Klimaschützer für die Stadt“ können Kinder ab sechs Jahre und neugierige Erwachsene am Samstag, 17., und Sonntag, 18. Dezember, jeweils ab 11.30 Uhr und ab 14.30 Uhr Wettererscheinungen selbst auf den Grund gehen. Eintritt: Kinder und Erwachsene je 3,50 Euro, Familien (bis vier Personen) 10 Euro.

Besucherlabor in Darmstadt: Am Sonntag, 18. Dezember, von 14 bis 15 Uhr und von 15.30 bis 16.30 Uhr können Familien mit Kindern von sechs bis zehn Jahren im Bioversum Jagdschloss Kranichstein, Kranichsteiner Straße 253 in Darmstadt, ergründen, warum Tiere Winterschlaf halten. Die Kosten für das Besucherlabor „Winterschlaf im Tierreich“ liegen bei 8 Euro pro Person (inklusive Museumseintritt und Material). Treffpunkt: Kasse Bioversum.

Kirchenführung in Darmstadt: Bei einer öffentlichen Stadtführung können Interessierte am Sonntag, 18. Dezember, Darmstadts klassizistische Innenstadtkirche St. Ludwig entdecken, die vom Architekten Georg Moller nach dem großen Vorbild des römischen Pantheons geplant wurde. Sie beherbergt auch die Gräber des Prinzen Friedrich und der Großherzogin Mathilde, nach der die Künstlerkolonie Mathildenhöhe benannt wurde. Die Führung kostet 10 Euro und beginnt um 15 Uhr am Obelisk am Wilhelminenplatz. Tickets sind nur im Vorverkauf im Darmstadt-Shop am Luisenplatz erhältlich.

In einer Führung kann am Sonntag die Darmstädter Innenstadtkirche St. Ludwig erkundet werden, die nach dem Vorbild eines römischen Pantheons geplant wurde.
In einer Führung kann am Sonntag die Darmstädter Innenstadtkirche St. Ludwig erkundet werden, die nach dem Vorbild eines römischen Pantheons geplant wurde. © Darmstadt Marketing

Folkmusik in Darmstadt: Im Atelierhaus, Birngartenweg 86, in Darmstadt-Arheilgen tritt am Samstag, 17. Dezember, um 19 Uhr die Gruppe Molwert auf. Die vier Musiker haben sich dem Folk und Pop-Oldies verschrieben. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Künstler sind willkommen.

Zauberei in Darmstadt: Einen magischen Abend verspricht das Theater Moller Haus, Sandstraße 10, in Darmstadt. Die Zauberkünstler Fabrice, Mlodini, Matthias Haxel und Thomas Jarzombek - allesamt Gründungsmitglieder von Rhein-Main-Magic - nehmen das Publikum am Samstag, 17. Dezember, um 17 und um 20 Uhr humorvoll mit auf eine magische Reise voller Illusionen. Karten gibt es zum Preis von 18,60 Euro im Darmstadt-Shop im Luisencenter oder online über www.ztix.de

Einen magischen Abend versprechen vier der Gründungsmitglieder von Rhein-Main-Magic am Samstag im Mollertheater in Darmstadt.
Einen magischen Abend versprechen vier der Gründungsmitglieder von Rhein-Main-Magic am Samstag im Mollertheater in Darmstadt. © Rhein-Main-Magic

Festival in Mörfelden: Die Event AG des Jugend- und Kulturzentrums Mörfelden (JuKuZ) bringt am Samstag, 17. Dezember, beim Festival „Mörfelden rockt“ vier Bands auf die Bühne. Beginn ist um 20 Uhr im JuKuZ, Am Bahndamm 12. Eintritt: 5 Euro.

Klezmer- und Balkanmusik in Darmstadt: „Schmackes“ heißt die Band, die heute, Freitag, 16. Dezember, um 20 Uhr im Agora am Darmstädter Ostbahnhof 2 auftritt. Das Repertoire der Gruppe, die ursprünglich durch Straßenmusik zusammengefunden hat, umfasst traditionelle Stücke aus der jiddischen Musik, aus der Romakultur und aus dem Balkan. Der Eintritt ist frei.

Im Agora in Darmstadt gibt die Gruppe „Schmackes“ am Freitagabend Klezmer- und Balkanmusik zum Besten.
Im Agora in Darmstadt gibt die Gruppe „Schmackes“ am Freitagabend Klezmer- und Balkanmusik zum Besten. © privat

Vorlesung in der Grube Messel: Die adventlichen Familiennachmittage im Besucherzentrum der Grube Messel gehen am Sonntag, 18. Dezember, in die letzte Runde. Die aus Frankreich stammende Autorin Géraldine Elschner liest um 15 Uhr aus „Ein Eisbär im Museum?“. Die Aufführung ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter Tel. 061 59/717 590 ist notwendig.

Lesekonzert in Groß-Umstadt: Am Samstag, 17. Dezember, um 20 Uhr findet ein Lesekonzert zur Weihnachtszeit „Leise weht’s durch alle Lande“ mit Wolfgang Nieß im Pfälzer Schloss, Pfälzer Gasse 16, in Groß-Umstadt statt.

Balkan-Beat in Riedstadt: Am heutigen Freitag, 16. Dezember, spielt ab 19.30 Uhr das Absinto Orkestra auf der Büchnerbühne, Kirchstraße 16 in Riedstadt. Inspiriert von den mitreißenden Rhythmen osteuropäischer Hochzeitskapellen performen die fünf Musiker den Gypsy Swing auf der Bühne. Die Karten kosten an der Abendkasse 20 Euro, für Sozialhilfeempfänger gibt es ein Sozialticket für 10 Euro. 

Das Absinto Orkestra ist nach zweijähriger Coronapause wieder für eines seiner legendären Weihnachtskonzert auf der Büchnerbühne in Riedstadt zu Gast.
Das Absinto Orkestra ist nach dreijähriger Coronapause wieder für eines seiner legendären Weihnachtskonzerte auf der Büchnerbühne in Riedstadt zu Gast. © Stanislav Müller

Auch interessant

Kommentare