1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Wilhelm Barth gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der ehemalige CDU-Stadtrat Wilhelm Barth ist gestorben. Barth gehörte zur Gründergeneration der CDU in Darmstadt. Von 1960 bis 1967 und von 1973 bis 1983 war er ehrenamtlicher Stadtrat. Von 1967 bis 1973 leitete er das Dezernat für Liegenschaften, Wohnungswesen und Wirtschaftsförderung als hauptamtlicher Stadtrat.

Der ehemalige Stadtrat Wilhelm Barth (CDU) ist am vergangenen Wochenende im Alter von 97 Jahren gestorben.

Der am 15. November 1917 in Lengfeld geborene Barth wuchs in einem christlich geprägten Elternhaus auf und ging in Lengfeld und Groß-Umstadt zur Schule. 1935 begann er seine Ausbildung beim Arbeitsamt Darmstadt, die er kurz vor seiner Einberufung beendete. Im Krieg wurde er viermal verwundet. Mehr als 60 Jahre lang war Wilhelm Barth mit seiner Frau Maria Angelika verheiratet, die 2009 starb. Das Paar hatte acht Kinder.

Wilhelm Barth gehörte zur Gründergeneration der CDU in Darmstadt. Von 1960 bis 1967 und von 1973 bis 1983 war er ehrenamtlicher Stadtrat. Von 1967 bis 1973 leitete er das Dezernat für Liegenschaften, Wohnungswesen und Wirtschaftsförderung als hauptamtlicher Stadtrat.

Er war im Aufsichtsrat und Vorstand des Bauvereins für Arbeiterwohnungen sowie in den Aufsichtsräten der Südhessischen Gas- und Wasser-AG und der Heag. In der CDU war Bart von 1966 bis 1969 Kreisvorsitzender. (ers/bad)

Auch interessant

Kommentare