1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Von Griesheim direkt zum Hauptbahnhof Darmstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Von Montag, 25. April, an wird es wieder eine Straßenbahn-Direktverbindung zwischen dem Darmstädter Hauptbahnhof (im Bild) und der Haltestelle „Wagenhalle“ in Griesheim geben.
Von Montag, 25. April, an wird es wieder eine Straßenbahn-Direktverbindung zwischen dem Darmstädter Hauptbahnhof (im Bild) und der Haltestelle „Wagenhalle“ in Griesheim geben. © Rolf Oeser

Die Straßenbahn-Schnellverbindung kehrt nach mehr als 20 Jahren zurück. Die Bahnen der Linie 10 fahren aber nicht durchgängig im Halbstundentakt. Zwischen Arheilgen und dem Luisenplatz in Darmstadt sollen zudem von Montag an zusätzliche Busse eingesetzt werden.

Mit dem Fahrplanwechsel am Montag, 25. April, wird es wieder eine Schnellverbindung zwischen der Haltestelle „Wagenhalle“ in Griesheim und dem Darmstädter Hauptbahnhof geben. Die Straßenbahnen werden allerdings nur montags bis freitags und auch nicht durchgängig im Halbstundentakt fahren.

Die erste Tram der Linie 10 fährt an der Wagenhalle um 5.46 Uhr ab. Im Halbstundentakt fahren die Straßenbahnen dann zunächst bis um 8.16 Uhr dort ab. Dann folgt eine fünfstündige Unterbrechung. Erst zwischen 13.16 Uhr und 20.16 Uhr fahren dann die nächsten Straßenbahnen direkt zum Hauptbahnhof. Sie halten unterwegs an den Haltestellen Kantstraße, Sankt Stephan, Flughafenstraße, am TZ Rhein-Main. Vom Darmstädter Hauptbahnhof fährt die erste Tram der Linie 10 um 6 Uhr von der Haltestelle 3 ab. Fahrten im Halbstundentakt folgen dann bis um 9 Uhr und dann erst wieder zwischen 14 Uhr und 20.30 Uhr.

Geza Krebs-Wetzl (CDU), der Bürgermeister von Griesheim, teilte erfreut mit, dass Bürgerinnen und Bürger aus Griesheim mit der Linie 10 künftig wieder ohne umzusteigen direkt zum Hauptbahnhof fahren könnten. Die verbesserte Anbindung trage auch zu einer Steigerung der Attraktivität der Stadt bei.

Die Idee einer Schnelllinie von Griesheim nach Darmstadt ist allerdings nicht neu: Bereits vor mehr als zwei Jahrzehnten gab es im Tram-Netz des Nahverkehrsunternehmens Heag mobilo eine solche Direktverbindung, bevor die damalige Linie 10 im Mai 2000 in die Tram-Linie 9 integriert wurde, die dafür an Schultagen im 7,5-Minuten-Takt fuhr und bis zum Platz Bar-le-Duc verlängert wurde. Auch in Zukunft verkehrt die Linie 9 zwischen dem westlichen Rand Griesheims und dem Böllenfalltor. Wer es aber eilig hat, kommt nun künftig in zwölf Minuten von der Wagenhalle direkt zum Darmstädter Hauptbahnhof.

Zusätzliche Busfahrten

Die Wiedereinführung der Tram-Linie 10 ist Teil eines mehrstufigen neuen Fahrplankonzepts, mit dem Heag mobilo bis 2024 das Angebot um bis zu 30 Prozent steigern will. Nach Abschluss der Bauarbeiten auf und unter der Frankfurter Straße in Darmstadt sollen die Straßenbahnen der Linie 10 dann von Herbst 2023 an weiter bis in den nördlichen Darmstädter Stadtteil Arheilgen fahren.

Um während der Bauarbeiten an der Frankfurter Straße vor allem Schüler:innen aus Arheilgen den Weg zu den Schulen in der Innenstadt zu erleichtern, werden ab Montag, 25. April, laut einer Mitteilung von Heag mobilo zusätzliche Busse zum Luisenplatz fahren. Die Busse fahren um 7.15 Uhr und 7.20 Uhr an der Haltestelle „Dreieichweg“ ab. Für Fahrgäste aus Wixhausen besteht ein direkter Anschluss der Linien WX und G an die Abfahrt um 7.20 Uhr. Die Ersatzbusse halten in Arheilgen an allen Haltestellen und fahren dann direkt zur Haltestelle „Klinikum“ und weiter zum Willy-Brandt-Platz und zum Luisenplatz. Um 13.20 Uhr und 13.25 Uhr fahren die Busse dann vom Luisenplatz auf dem gleichen Weg wieder zurück nach Arheilgen. Abfahrt am Luisenplatz ist an der Haltestelle 3 vor dem Merck-Haus.

Auch interessant

Kommentare