1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Volt stellt Kandidaten für Oberbürgermeisterwahl in Darmstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annette Schlegl

Kommentare

Holger Klötzner tritt bei der Oberbürgermeisterwahl 2023 als Kandidat für die Partei Volt an.
Holger Klötzner tritt bei der Oberbürgermeisterwahl 2023 als Kandidat für die Partei Volt an. © Jens Joachim

Die Partei Volt hat sich entschieden, Holger Klötzner als Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl 2023 in Darmstadt aufzustellen. Derweil ist Hanno Benz für die SPD jetzt offiziell als Bewerber nominiert.

Die Partei Volt stellt den Bildungsdezernenten Holger Klötzner als Oberbürgermeisterkandidaten für Darmstadt auf. Die Entscheidung für seine Kandidatur sei basisdemokratisch und in einem mehrstufigen Prozess getroffen worden, verlautbarte Volt am Freitag. Eine offizielle Bestätigung durch eine Aufstellungsversammlung sei zeitnah geplant. Der 34-Jährige sei Pragmatiker, Europäer im Herzen und sehe Lösungen, wo andere nur Probleme sähen, sagte die Co-Parteivorsitzende Anna Schilling. Der amtierende OB Jochen Partsch (Grüne) tritt nicht erneut an.

SPD-Delegierte stimmen für Hanno Benz als OB-Kandidaten

Gleichzeitig ist es jetzt amtlich, dass Hanno Benz am 19. März 2023 für die SPD ins Rennen um das Amt des Darmstädter Oberbürgermeisters geht. 86 Prozent der Delegierten nominierten ihn beim Parteitag am Mittwoch, nachdem sich der Parteivorstand bereits für den 50-jährigen Arheilger ausgesprochen hatte. Das teilte die SPD am Freitag mit. Für Parteichef Tim Huß war das Ergebnis „überwältigend“. Hanno Benz würde bei einem Erfolg in die Fußstapfen seines Vaters Peter Benz (SPD) treten. Er kündigte an, „dem Allgemeinwohl immer den Vorrang gegenüber Klientelinteressen“ einräumen zu wollen.

Auch interessant

Kommentare