Darmstadt

Volksbank will helfen

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

100.000 Euro stellt die Volksbank Darmstadt-Südhessen für Vereine und Verbände bereit, die sich explizit für von der Corona-Krise besonders betroffene Menschen einsetzen.

Um die Auswirkungen der Corona-Krise auf gemeinnützige Vereine und Institutionen zu mildern, die sich für Menschen einsetzen, stellt die Volksbank Darmstadt-Südhessen 100 000 Euro zur Verfügung.

Die Pandemie bringe viele Menschen in existentielle Nöte, soziale Ungleichheiten und viele andere Probleme hätten sich verschärft, heißt es in ihrer Mitteilung.

„Tafeln, Institutionen in der Pflege, Wohlfahrtsorganisationen, um nur einige zu benennen, sind für unsere Gesellschaft von enormer Bedeutung und haben unter der Krise besonders zu leiden“, so Vorstandssprecher Michael Mahr.

„In diesen schwierigen Zeiten fühlen wir uns den Menschen in der Region Südhessen ganz besonders verbunden. Schnell und unbürokratisch helfen wir daher mit insgesamt 100 000 Euro.“ Unterstützt werden von der Volksbank gemeinnützige Vereine, Verbände und Institutionen, die sich für Menschen einsetzen, die von den Umständen der Corona-Pandemie besonders betroffen sind, heißt es in der Mitteilung.

Für eine Spende können sich eingetragene Vereine, Organisationen und Institutionen bis zum 30. November bewerben, die berechtigt sind, Spendenbescheinigungen auszustellen und ihren Hauptsitz in Hessen haben. Weitere Informationen sind unter www.volksbanking.de/hilft zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare