1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Undichtes Dach und bröckelnder Putz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Haus der Vereine in Eberstadt soll umfassend saniert werden / Barrierefreier Umbau geplant.

Das Haus der Vereine im Darmstädter Stadtteil Eberstadt ist samt Einrichtung in die Jahre gekommen. Auf Antrag der SPD-Fraktion hatte die Stadtverordnetenversammlung in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause einstimmig beschlossen, einen Sanierungsplan zu erstellen.

Ziel ist die zeitnahe Kernsanierung des früheren Brauereigebäudes und damit der Werterhalt. Das Haus der Vereine in der Oberstraße 16 wird seit Mitte September 1983 bürgerschaftlich genutzt. Neben drei Veranstaltungsräumen im Erdgeschoss stehen Vereinen in den oberen Stockwerken weitere acht Räume zur Verfügung.

Sie sei von vielen Vereinsvertretern auf den desolaten Zustand des Hauses angesprochen worden, erklärte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Dagmar Metzger. „Bei starkem Regen regnet es rein“, berichtete sie. Nach den Worten von Oliver Lott, Vorsitzender der SPD Eberstadt, sehe man schon von außen an der maroden Eingangstür und dem bröckelnden Putz, dass es in der Vergangenheit keine werterhaltenden Sanierungsarbeiten gegeben habe. Innen sehe es nicht besser aus. Die Heizungsanlage sei desolat, das Mobiliar abgewohnt.

Bei der Sanierung soll besonders darauf geachtet werden, dass das komplette Gebäude barrierefrei nutzbar gemacht wird. Vorgesehen ist die Sanierung der sanitären Anlagen und der Ersatz des schadhaften Inventars. Eine Modernisierung der Elektro- und Beleuchtungsanlagen soll Einsparungen bei den Betriebskosten ermöglichen.

Die Darmstädter Stadtverwaltung erarbeitet derzeit eine Übersicht, was als Sofortmaßnahme gemacht werden soll und was schließlich peu à peu abgearbeitet wird. (ryp)

Auch interessant

Kommentare