1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Trauer um TV-Pfarrer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dietmar Heeg ist tot. Er sorgte dafür, dass in der ARD-Serie „Pfarrer Braun“ alles stimmt. Mit Hauptdarsteller Ottfried Fischer diskutierte er über den passenden Bibelvers oder schrieb ihm einen Predigttext.

Pfarrer Dietmar Heeg, Beauftragter der katholischen Kirche in Deutschland für das Privatfernsehen, ist im Alter von 50 Jahren gestorben.

Dietmar Heeg sorgte dafür, dass in der ARD-Serie „Pfarrer Braun“ alles stimmt. Mit Hauptdarsteller Ottfried Fischer diskutierte er über den passenden Bibelvers oder schrieb ihm einen Predigttext. Als Joseph Ratzinger 2005 als Papst Benedikt XIV. auf dem Balkon des Petersdoms erschien, war Heeg für RTL live dabei. „Wenn Jesus heute leben würde, hätte er keine Angst, bei RTL aufzutreten“, begründete Heeg seine Arbeit für die privaten Fernsehsender.

Er war Priester des Bistums Mainz und arbeitete seit 1995 im Bereich Kirche und private Medien. Nach einem Volontariat bei der Katholischen Medienarbeit Rhein-Main produzierte er Programme für private Sender, als Redakteur betreute er Kirchensendungen. 1997 übernahm er die Moderation der Verkündigungsserie „So gesehen“.

Co-Moderator war er füs RTL-Magazin „Wir kämpfen für Sie“. Neben den Aufgaben als Medienpfarrer war Heeg Seelsorger in der Lorscher Pfarrei Sankt Nazarius. Der Bensheimer war begeisterter Skifahrer und Fastnachter. Er starb am Donnerstag nach kurzer, schwerer Krankheit, wie das Dekanat Bergstraße mitteilte. (ers)

Auch interessant

Kommentare