WCSanierung3_201020
+
Die Toilettenanlage am Marktplatz hat ihre besten Tage hinter sich. monika müller

Darmstadt

Toiletten am Darmstädter Marktplatz werden saniert

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Die Arbeiten an den Klos und am Wochenmarktlager dauern bis Februar kommenden Jahres und kosten zusammen fast eine Million Euro.

„Wir tragen nicht nur der absolut notwendigen Modernisierung, sondern auch der historischen Bedeutung der Anlagen Rechnung.“ Mit diesen Worten erklärt Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) die derzeit laufenden Arbeiten am Marktplatz. Dort werden das Wochenmarktlager und die öffentlichen WC-Anlagen saniert.

„Die Sanierung des Wochenmarktlagers und der WC-Anlage bedeutet nicht nur eine deutliche Aufwertung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt für die Menschen, sondern auch eine spürbare Verbesserung der Bedingungen für die Beschicker des Wochenmarkts. Die zwei unabhängig voneinander betretbaren Anlagen aus den 1950er-Jahren sind durch stetig eintretendes Wasser stark gefährdet, weshalb hier dringender Handlungsbedarf bestand“, so Partsch weiter.

Die Anlagen selbst stünden dabei nicht unter Denkmalschutz, dennoch habe man „in der Planung auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Amt für Denkmalschutz gesetzt“. Der Marktplatz selbst steht unter Denkmalschutz.

Zwei der Originalkabinen inklusive der historischen Druckspültechnik werden erhalten. Der Terrazzo-Bodenbelag hingegen muss ersetzt werden.

Die vom Magistrat derzeit genehmigten Kosten betragen für das Wochenmarktlager 440 000 Euro und für die WC-Anlage 540 000 Euro. Die Fertigstellung der Anlage ist aktuell für Februar 2021 vorgesehen. Während der Bauzeit stehen in Baustellennähe vier umweltfreundliche WC-Ersatzkabinen zur Verfügung. bö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare