Darmstadt

Vermehrte Kontrollen

Stadt Darmstadt fordert Bundespolizei für Kontrollen der schärferen Ausgangsbeschränkungen an.

Die Stadt Darmstadt hat erstmals die höchste Warnstufe nach dem hessischen Eskalationskonzept mit mehr als 75 bestätigten Corona-Infektionsfällen je 100 000 Einwohner in einer Woche erreicht. Im Vergleich zum Mittwoch meldete das Gesundheitsamt 45 neue Corona-Fälle. In den vergangenen sieben Tagen waren es 142 neue Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt nun 88,8.

Mit einer neuen Allgemeinverfügung, die vom nächsten Samstag zunächst bis zum 21. November gilt, wird eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone zwischen 8 und 22 Uhr angeordnet. Zudem dürfen sich in der Öffentlichkeit nur noch maximal fünf Personen oder Angehörige aus höchstens zwei Haushalten treffen. Die Teilnehmerzahl bei privaten Zusammenkünften in angemieteten Räumen wird auf zehn Personen oder zwei Hausstände beschränkt.

Die Stadt hat zudem Einheiten der Bundespolizei angefordert, um die Kommunalpolizei bei den geplanten Kontrollen zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare