Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Termine am Wochenende

Hier finden Sie Kultur- und Freizeittipps.

Sternenhimmel Die Volkssternwarte lädt heute, 31. Januar, um 20 Uhr zum Sternengucken auf die Darmstädter Marienhöhe ein.Zu sehen sind auch Andromeda- und Orionnebel. Eintritt frei.

Indianische Mythen Märchen und Weisheiten der Indianer werden heute, 31. Januar, um 16.30 Uhr, im Jagdschloss Bickenbach (Darmstädter Straße 7), vorge-tragen. Eintritt 3 Euro. Mitglieder des Vereins Raum für Frauenund Bickenbacherinnen frei.

Kathak und Flamenco Die ausdrucksstarke Flamenco-Tänzerin Pepi Alvares zeigt heute, 31. Januar, in der Bessunger Knabenschule (Ludwigshöhstraße 42, Darmstadt), was sie kann. Eintritt 12, ermäßigt 10 Euro.

Sitzkissenkonzert Kika-Moderator Juri Tetzlaff präsentiert gemeinsam mit der Philharmonie Merck den "Karneval der Tiere". Sonntag, 1. Februar, Centralstation (Im Carree, Darmstadt). Beginn jeweils 11.30 und 14 Uhr. Eintritt 10, ermäßigt 7 Euro.

Lyrische Matinée Kurt Flasch liest am Sonntag, 1. Februar, "DasInferno" aus Dantes "Göttlicher Komödie" Beginn 11.30, Stadt-kirche, Darmstadt.

"Irgendwas fehlt immer" Eine skurrile Kistenschlacht für Menschen ab drei versprechen Die Stromer für Sonntag, 1. Februar. Das Stück - es ist die 1500. Stromer-Vorstellung - beginnt um 15 Uhr im Theater Mollerhaus, Sandstraße 10 in Darmstadt. Eintritt 6 Euro.

"Es führt Kein Weg zurück" Lieder und Erinnerungen aus dem Wilnaer Ghetto sind am Sonntag,1. Februar, um 17 Uhr zu hören. Jüdische Gemeinde Darmstadt, Glässingstraße 26. Eintritt 10,ermäßigt 5 Euro. Parallel läufteine Ausstellung zu Samuel Bak.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare