1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Stromtanken zum Test

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lara Feder

Kommentare

Die Deutsche Telekom richtet als Pilotprojekt vier öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge ein. Die Erkenntnisse, die aus dem Test gewonnen werden, will die Telekom mit der Stadt Darmstadt teilen.

Die Deutsche Telekom AG wird auf eigene Kosten vier öffentlichen Ladestationen mit jeweils zwei Ladepunkten für Elektrofahrzeuge betreiben. Dabei handelt es sich um einen Test. Dem hat der Darmstädter Magistrat in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt, teilt die Stadt mit.

Die Ladesäulen sind Teil des Pilotprojekts „eMobility“ der Deutschen Telekom. Ziel sei dabei, zum einen Erfahrungen im Aufbau und Betrieb von Ladeinfrastruktur zu sammeln und zum anderen Kooperation mit Kommunen zu evaluieren. Deshalb will die Telekom die Stadt Darmstadt eng in den Pilotprozess einbinden – etwa, indem die im Projekt gewonnenen Erfahrungen, Erkenntnisse sowie Ergebnisse geteilt werden.

„Diese Auswertungen werden in die Ausgestaltung und Fortschreibung eines Elektromobilitätskonzepts für die Stadt Darmstadt einfließen und als Praxisbaustein entsprechende Hinweise und Aufschlüsse zur nachhaltigen und langfristigen Entwicklung der Elektromobilität und der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur in Darmstadt liefern“, erklärt dazu Verkehrsdezernentin Barbara Boczek (Grüne).

Der Betrieb und die Nutzung der öffentlichen Ladesäulen unterliege den gleichen Bedingungen wie die bereits vorhandene beziehungsweise vorgesehene Ladeinfrastruktur, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Auch interessant

Kommentare