1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Standort überzeugt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Unternehmen Tyco Electronics will sich Anfang nächsten Jahres mit rund 400 Arbeitsplätzen in Darmstadt ansiedeln.

„Wir sind sehr stolz, dass es gelungen ist, mit Tyco Electronics ein namhaftes internationales Unternehmen für Darmstadt zu gewinnen“, sagte Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Walter Hoffmann (SPD) zur der Nachricht. Damit bestätige und verstärke sich das technologische Profil der Wissenschaftsstadt. Die Clusterbildung im Umfeld Elektrotechnik, Mechatronik und Informationstechnologie werde um ein weiteres Kompetenzzentrum bereichert.

Das von Tyco ausgesuchte ehemalige Telekom-Gebäude in der Pfnorstraße 1 ist im Besitz eines Frankfurter Immobilienfonds und wird nach den Wünschen des neuen Mieters umgebaut. „Das Gebäude gibt unseren Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld“, zitiert eine städtische Mitteilung Jörg Mann, Geschäftsführer von Tyco Electronics AMP GmbH.

Gute Anbindung entscheidend

Man habe Tyco auf der Suche nach einem neuen Standort zum einem mit den guten Verkehrsverbindungen und der Nähe zum Flughafen sowie mit der Nähe zu Universität und Hochschulen überzeugen können. Tyco Electronics sei vor allem an dem Arbeitskräfte-Potenzial interessiert, erläuterte der OB.

Die Neuvermietung ehemaliger Telekom-Flächen gehe damit erfolgreich in die nächste Runde. Bereits Mitte September war das börsennotierte Schweizer Technologieunternehmen Carlo Gavazzi im „Cube“ eingezogen, ebenfalls ein ehemaliges Telekom-Gebäude . ( ryp)

Auch interessant

Kommentare