Rüsselsheim

Schule wird deutlich teurer

Auf jeden Fall wird das Projekt teurer als viele dachten, aller Wahrscheinlichkeit nach später fertig und wie der Um- und Neubau der Kooperativen Gesamtschule genau aussehen wird, das weiß auch noch niemand so wirklich.

In einer Sondersitzung ließen sich die Stadtverordneten über den Sachstand des Projektes Kooperative Gesamtschule aufklären.

Nach aktueller Kalkulation würde die Schule, die nach Sophie Opel benannt werden soll, über 46 Millionen Euro kosten – ohne die Kosten für Interimslösungen, Sportplatz und Verkehrsflächen. Eine Reduzierung der Planung auf eine siebenzügige Schule würde die Kosten immerhin um sechs Millionen Euro verringern. Noch im Februar war von 30,5 Millionen Euro die Rede, damals allerdings ohne Ausstattung Außengelände und Sicherheitspuffer.

Besonders erfreut nahm keiner der Anwesenden die Ausführungen von Bürgermeister Dennis Grieser (Grüne) und Stadtrat Nils Kraft (SPD) zur Kenntnis. Dass die Summe so rasant nach oben schnellte, hat zahlreiche Gründe. So wurde die Anordnung der neuen Gebäude verändert, der Zustand des Altbaus stellte sich als deutlich schlechter heraus und vor allem wurde ein pädagogisches Raumkonzept erarbeitet, das eine aufwendigere Sanierung und höheren Platzbedarf bedingte. (ers)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare