1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Sicherer in die City

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Köneke

Kommentare

Der Geh- und Radweg zur Lincoln-Siedlung wird auf 3,50 Meter ausgebaut. Die Strecke soll Ende Oktober abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen rund 700 000 Euro.

Die Fußgänger- und Radfahrverbindungen zwischen der Innenstadt und dem derzeit entstehenden Stadtteil Lincolnsiedlung werden weiter verbessert, teilt die Stadt mit. Nachdem 2017 auf der Heidelberger Straße in Bessungen neue Radwege eingerichtet worden waren, folgt nun deren Fortsetzung in Richtung Süden. In drei Abschnitten steht ab der 22. Kalenderwoche der Ausbau des Radwegs auf der Westseite der Heidelberger Straße zwischen der Rüdesheimer Straße und dem Grenzweg an. Bislang gibt es dort nur einen 1,50 Meter breiten befestigten Radfahr-Streifen in zumeist ungenügendem Zustand. Passanten finden lediglich einen großenteils 50 Zentimeter schmalen Pfad vor.

„Der Ausbau des Geh- und Radwegs bringt Fußgängern und Radfahrern an dieser Stelle einen deutlichen Zugewinn an Komfort und Sicherheit“, erklärt Verkehrsdezernentin Barbara Boczek. Die Maßnahme helfe, bestehende und künftige Wohnquartiere zu vernetzen. Deren Bewohner sollen ein gutes Angebot an Alternativen zum Auto vorfinden: zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit der Straßenbahn.

Der Geh- und Radweg soll auf eine Breite von 3,50 Meter ausgebaut werden und innerhalb der doppelten Lindenreihe verlaufen, die auf der Westseite die Heidelberger Straße begleitet. Zur Schonung der Wurzeln wird der Asphaltbelag um 20 Zentimeter erhöht aufgebracht.

Die 1,2 Kilometer lange Ausbaustrecke soll Ende Oktober abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen rund 700 000 Euro. jkö

Auch interessant

Kommentare