1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Selbsthilfegruppe für Mütter von missbrauchten Kindern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Viele Eltern werden von Schuldgefühlen geplagt, wenn ihre Kinder von sexueller Gewalt betroffen sind. Der Verein „Wildwasser“ bietet von Mitte Juni an eine Selbsthilfegruppe an.

Der Verein „Wildwasser“ für Opfer sexuellen Missbrauchs bietet eine neue Selbsthilfegruppe an für Mütter, deren Kinder sexualisierte Gewalt erfahren haben. Das Angebot startet Mitte Juni.

Viele Eltern machen sich Vorwürfe und werden von Schuldgefühlen geplagt, wenn ihre Kinder von sexueller Gewalt betroffen sind, erklären die Experten von „Wildwasser“. Wie konnte ich die Anzeichen übersehen? Warum hat sich die Tochter/der Sohn nicht früher anvertraut? Weshalb konnte ich das Kind nicht schützen? Dies seien Fragen und quälende Gedanken, denen Erziehungspersonen ausgesetzt seien. Die neue Selbsthilfegruppe will Müttern, deren Kinder sexuelle Gewalt widerfahren ist, die Möglichkeit bieten, andere Frauen kennenzulernen, sich mit ihnen auszutauschen und zu erfahren, dass andere Betroffene ähnliche Belastungen erleben.

Die Gruppe wird geleitet von der Diplom-Sozialpädagogin Karin Bernet. Jede Interessentin wird zu einem Vorgespräch eingeladen. Die Gruppe wird über fünf Abende angeleitet. Danach gestalten die Frauen die Treffen selbst. Die Gruppe trifft sich am Mittwoch, 15. Juni, 19 bis 21 Uhr, in der Beratungsstelle von „Wildwasser“ Darmstadt, Wilhelminenstraße 19. (ers)

Auch interessant

Kommentare