1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Schmalspur auf der A 67

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Frost des vergangenen Winters hat auf der Autobahn 67 zwischen Darmstädter Kreuz und Lorsch große Fahrbahnschäden hervorgerufen. Jetzt wird die Fahrbahn an den Wochenenden saniert.

Darmstadt-Dieburg. Der Frost des vergangenen Winters hat auf der Autobahn 67 zwischen Darmstädter Kreuz und Lorsch große Fahrbahnschäden hervorgerufen. Dies berichtet das Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) in Darmstadt. Nachdem die schlimmsten Schlaglöcher zunächst von der Straßen- und Autobahnmeisterei Darmstadt geflickt wurden, erfolgt nun eine Instandsetzung der Fahrstreifen zwischen Darmstädter Kreuz und Anschlussstelle Lorsch.

Ab heute wird jeweils an den Wochenenden von Freitag, 21 Uhr, bis Montag um 5 Uhr saniert. Für die Arbeiten wird jeweils der Standstreifen und der erste Fahrstreifen gesperrt, maximal zehn Wochenenden sieht der Zeitplan vor. Während der Bauzeiten ist die A 67 in den jeweils zwei Kilometer langen Bauabschnitten nur einspurig befahrbar. Die Streckenabschnitte an den Anschlussstellen Pfungstadt und Gernsheim bleiben in beiden Fahrtrichtungen von den Bauarbeiten unberührt. Die Kosten der Sanierung betragen rund zwei Millionen Euro und werden vom Bund getragen, teilt das ASV mit. (bach)

Auch interessant

Kommentare