1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Schlagerstar droht Vaterschaftstest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hat Udo Jürgens eine uneheliche Tochter in Münster?
Hat Udo Jürgens eine uneheliche Tochter in Münster? © dpa

Kommt Udo Jürgens demnächst nach Dieburg? Eine 39-Jährige hält den Schlagerstar für ihren Vater. Ihre Vaterschaftsklage gegen den österreichischen Schlagerstar, die seit Ende 2010 durch die Medien geistert, ist nun beim Amtsgericht Dieburg angekommen.

„Die Vaterschaftsklage ist hier eingereicht worden“, bestätigte Amtsgerichtsdirektor Frank Richter. Allerdings gebe es noch keinen Anhörungstermin. „Wir stellen die Klage zur Zeit in der Schweiz zu“, erklärte Richter, da der Musiker dort lebe. „Ob es dann zu einer Anhörung in Dieburg kommt, hängt davon ab, wie Udo Jürgens reagiert.“

Erkenne er die Vaterschaft an, wäre kein DNA-Test notwendig. Schließe er sie nicht aus, würde einer angeordnet. Bei einem Ausländer wie Jürgens würde das über den Weg der Rechtshilfe umgesetzt. „Es gibt aus unserer Sicht aber keine Erkenntnisse, dass Udo Jürgens sich dem Test verweigern würde“, sagte Richter.

39-Jährige lebt in Münster

Eine 39 Jahre alte Frau, die in Münster wohnt, behauptet, der 76 Jahre alte Sänger sei ihr Vater. Ihre Mutter habe 1971 als 16 Jahre alte Hotelangestellte in Reutlingen mit dem Künstler eine sexuelle Beziehung gehabt, wie sie 2009 von ihr erfahren haben will. Jürgens’ Management hatte die Vaterschaft ausgeschlossen.

Dass nach den ersten Berichten über den Fall vor acht Monaten wenig passiert war, lag an Formalitäten. Bevor ein Gericht zu einer Anhörung lädt, muss eine Vaterschaft hinreichend plausibel erscheinen. „Das traf durchaus zu“, sagt Richter. Ein Test ergab, dass der als leiblicher Vater der 39-Jährigen geltende Mann nicht der Erzeuger ist. (mawi)

Auch interessant

Kommentare