Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Natur beobachten und die Achtsamkeit schärfen - Imker Stefan Fuchs zeigt, wie es geht.
+
Natur beobachten und die Achtsamkeit schärfen - Imker Stefan Fuchs zeigt, wie es geht.

Darmstadt

Religion und Naturschutz

  • Lara Feder
    VonLara Feder
    schließen

Das Abrahamische Forum ruft die erste religiöse Naturschutzwoche aus - mit Vorträgen, Workshops und einem Garten-Talk.

Was hat Naturschutz mit Religion zu tun? Dieser Frage geht die erste Religiöse Naturschutzwoche des Abrahamischen Forums in Deutschland noch bis Sonntag, 10. September, nach. Die Woche will Religionsgemeinden dazu animieren, den Themenbereich Naturschutz und biologische Vielfalt aufzugreifen und die Sensibilisierung für den Naturschutz zu schärfen. Aber auch Religionsgemeinden und Engagierte im Naturschutz sollen durch die verschiedenen Veranstaltungen vernetzt werden.

Vielfalt zeigt sich auch beim Glauben: Alevitentum, Bahaismus, Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und andere Religionen werden im Laufe der Woche ihr Naturverständnis darstellen.

So zum Beispiel am heutigen Dienstag, 18 Uhr, in der Matthäusgemeinde Darmstadt. Hier unterhalten sich ein evangelischer Pfarrer, eine jüdische Schriftstellerin und ein muslimischer Sozialarbeiter über den Naturschutz aus religiöser Sicht. Vorher, von 16.30 bis 18 Uhr, können sich Teilnehmer im Permakulturgarten in Achtsamkeit in der Natur üben. Imker Stefan Fuchs bietet den kleinen Workshop an.

Ebenfalls um Achtsamkeit geht es bei einem Spaziergang am Samstag, 9. September, ab 14.30 Uhr, der mit Elementen des Yogas gespickt ist. Los geht es an der Straßenbahnhaltestelle „Borsdorffstraße“.

Eine bunte Naturdokumentation lädt am Donnerstag, 7. September, ein zu einer Entdeckungsreise, die bei den Anfängen des Lebens beginnt. Der Film wird um 19 Uhr auf dem Hofgut Reinheim, Kirchstraße 24a, gezeigt.

Ein „Garten-Talk“ steht am Mittwoch, 15 Uhr, in der Erlebnisgärtnerei Maulbeergarten auf dem Programm. Das Thema lautet: Wie lassen sich die Übergänge in eine nachhaltige Gesellschaft gestalten? 

Weitere Informationen gibt es unter www.abrahamisches-forum.de/religioese-naturschutzwoche

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare