1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Real-Markt wird abgerissen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Investor plant einen Neubau. Der Real-Markt am Stadteingang zu Pfungstadt schließt voraussichtlich Ende September seine Pforten.

Der Real-Markt am Stadteingang zu Pfungstadt an der B 426 wird voraussichtlich Ende September seine Pforten schließen, um Platz für den Neubau eines modernen Marktes zu machen. Wie der Pfungstädter Bürgermeister Patrick Koch (SPD) mitteilt, haben Grundstück und Gebäude inzwischen den Besitzer gewechselt.

Der neue Besitzer, eine Immobiliengesellschaft, beabsichtige den Bau eines neuen Marktes an dieser Stelle, erläutert der Bürgermeister. Die bisherigen Besitzer hatten nach Kochs Angaben schon zuvor Umplanungen ihrer Immobilie angestrebt und dabei die Zustimmung der Stadt für dieses Vorhaben erhalten – unter dem Vorbehalt, dass im und am Markt keine weiteren Angebote ins Repertoire aufgenommen werden, die Geschäften in der Innenstadt Konkurrenz machen.

90 Stellen fallen vorerst weg

Der Markt aus den 70er Jahren ist nach Kochs Angaben nicht nur architektonisch in die Jahre gekommen. Auch energetisch sei das Gebäude nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

„Mit der Schließung werden rund 90 Arbeitsplätze hier zunächst aufgegeben, sollen aber in ähnlicher Zahl wieder mit dem neuen Markt eingerichtet werden“, betont der Bürgermeister. Er sei wegen des zeitweisen Arbeitsplatzabbaus von der Gewerkschaft kritisch angegangen worden. Es sei aber nicht zu vermeiden gewesen, dass bei einem Neubau diese Stellen während der Bauzeit nicht gehalten werden können.

Eingebunden in die Planungen für den neuen Markt hat Koch den Vorsitzenden der Pfungstädter Einzelhändler Sven Bogorinski. „Wir hoffen nun darauf, dass hier ein moderner ansprechender Einkaufsmarkt entsteht, der die Eingangssituation nach Pfungstadt deutlich aufwertet “, sagt Koch. (eda)

Auch interessant

Kommentare