1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Rätsel um Mauerreste

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei Bauarbeiten für das neue TU-Gebäude in der Alexanderstraße wurden Mauerreste freigelegt. Der Fund könnte von Vorstadthäusern stammen.

Spontan habe ich gedacht: Das kann auch ein Teil der Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert sein“, sagt Stadtarchivar Peter Engels. In der vergangenen Woche war er verreist und hat erst jetzt erfahren, dass bei Bauarbeiten für das neue TU-Gebäude in der Alexanderstraße Mauerreste freigelegt wurden. Die Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert sei etwa 20 Meter entfernt und parallel zur Alexanderstraße verlaufen, „um das Theatergebäude herum“, sagt Engels.

Zunächst aber müsse der Begriff des „Alten Hoftheaters“ korrigiert werden, so der Stadtarchivar. Dies sei die Bezeichnung für das 1819 eröffnete Großherzogliche Hoftheater am Karolinenplatz, in dem heute das Staats-und Stadtarchiv seinen Sitz hat. Gleichwohl habe es in der Alexanderstraße ein Theater gegeben, das sogenannte „Kleine Haus“ des Landestheaters. Dieses stand am Karolinenplatz, östlich des Hoftheatergartens. Noch einige Jahre nach der Zerstörung 1944 stand die Ruine des Kleinen Hauses, bevor die Trümmer abgeräumt wurden.

Steine werden aufbewahrt

Nikolaus Heiss, langjähriger Leiter des Darmstädter Amts für Denkmalschutz, bezweifelt nach Durchsicht historischer Karten, dass es sich bei den Mauerresten um Teile des Theaters handelt. „Das Theater lag weiter zurück von der Alexanderstraße als die gefundenen Grundmauern“, sagt Heiss. Anhand von zwei historischen Karten der Mollerstadt, in denen das Theater mit Theatergarten in seiner Lage gut zu sehen ist, hat er eine andere Vermutung. So könnte es sich bei den Fundstücken um Mauerreste eines Wohnhauses der alten Vorstadt handeln, die im 17. Jahrhundert entlang der Alexanderstraße gestanden haben.

Wie geht es weiter? Die Funde sind dokumentiert und fotografiert, sagt Silke Paradowski von der TU-Pressestelle. Die Universität wird auf jeden Fall alle Steine, die wegen des Neubaus ausgegraben werden müssen und nicht integriert werden können, aufbewahren und gegebenenfalls wiederverwenden, sichert sie zu. (an)

Auch interessant

Kommentare