Darmstadt

Preis gegen Rassismus

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Die Stadt würdigt das Engagement von Personen oder Gruppen gegen Rassismus zum 13. Mal in Folge. Vorschläge werden ab sofort entgegengenommen.

Die Arbeitsgruppe „Aktion weltoffenes Darmstadt“ der Stadt schreibt für 2018 erneut den „Preis für Gesicht zeigen!“ aus. Verliehen wird der Preis an Darmstädter Personen oder Gruppen, die sich gegen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit engagieren. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert.

Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) ruft zur Einreichung von Vorschlägen auf: „Für Demokratie, Respekt und Offenheit und gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Vorurteile. Dies sind die Ziele, die für jede Gesellschaft von großer Bedeutung sein müssen, denn eine Gesellschaft kann nur dann offen und tolerant sein, wenn wir nicht wegschauen.“

Der Preis wird zum 13. Mal in Folge verliehen.

Folgende Personen und Gruppen können für den „Preis für Gesicht zeigen!“ vorgeschlagen werden: Jugendliche, Erwachsene, Schulklassen, Arbeitsgemeinschaften, Vereine und Gruppen.

Wichtig ist dabei, dass sich ihr Engagement gegen Rassismus oder jegliche Form von Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit richtet. Über die Verleihung des Preises entscheidet der Magistrat der Stadt Darmstadt auf Vorschlag einer Jury.

Vorschläge nimmt das Amt für Interkulturelles und Internationales der Stadt Darmstadt, Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt, E-Mail an interkulturell-international@darmstadt.de mit einer eingehenden Begründung und ergänzenden Unterlagen ab sofort bis zum 31. Januar entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare