1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Platz für Sachspenden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Arbeitskreis Asyl mit neuer Ausgabe.

Das Sachspenden-Team des Arbeitskreises Asyl Griesheim hat neue Räume bezogen. „Das ist jetzt Luxus für uns“, sagt Ulrike Gerards-Trump und schaut sich in den von der Stadt angemieteten Räumen des ehemaligen Clubs „Cosy Shack“ um. Da, wo früher bis zum Morgengrauen getanzt wurde, stehen jetzt Regale mit Kleidungsstücken und Haushaltsgegenständen.

Alles ist sortiert, beschriftet und übersichtlich eingeräumt. Einige Asylbewerber und die Spedition Friedrich hatten zuvor für einen reibungslosen Umzug von der Hintergasse 1a in die Pfützenstraße 2 gesorgt. „Die Spendenbereitschaft der Griesheimer Bevölkerung ist groß“, betont Gerards-Trump. Doch sei man erst jetzt in der Lage, diese übersichtlich zu präsentieren und kontrolliert abzugeben. „Wir haben Regale angeschafft und die Form der Ausgabe strukturiert“, erklärt die ehrenamtliche Mitarbeiterin.

Die Sachspenden werden nicht nur an Asylsuchende, sondern gegen Vorlage einer Bescheinigung an alle Bedürftigen ausgegeben. Annahme von Spenden in der Pfützenstraße 2 ist jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 18 bis 20 Uhr, die Sachspendenausgabe jeden Freitag von 9 bis 13 Uhr. (eda)

Der aktuelle Bedarf ist der Sachspendenliste auf www.asylgriesheim.de zu entnehmen. Rita Jakob ist erreichbar unter 0157/52059695 oder per E-Mail an sachspenden@asylgriesheim.de.

Auch interessant

Kommentare