Pfungstadt

Pfungstadt: Dachstuhl brennt aus - Polizei nimmt Mann fest

  • schließen

Ein Brand in einem Wohnhaus in Pfungstadt verursacht einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro. Noch in der Nacht zu Freitag nahm die Polizei einen 42-Jährigen fest. Er steht in Verdacht, in dem Gebäude gezündelt zu haben.

Ein Feuer im Dach eines Wohnhauses in Pfungstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg hat am späten Donnerstagabend einen hohen Schaden verursacht. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, teilte ein Polizeisprecher mit. Noch in der Nacht zu Freitag nahm die Polizei einen 42 Jahre alten Mann fest, der in Verdacht steht, in dem Gebäude in der Mittelstraße am Donnerstagabend gezündelt zu haben.

Das Feuer war um kurz nach 21 Uhr von einem der beiden Hausbewohner der Rettungsleitstelle in Dieburg gemeldet worden. Der zweite Bewohner sei nicht zuhause gewesen. Die alarmierten Feuerwehren hatten den Brand den Angaben zufolge zwar schnell unter Kontrolle. Allerdings sei der Dachstuhl komplett ausgebrannt. Der Polizeisprecher bezifferte den entstandenen Schaden auf mehrere hunderttausend Euro. Weil das Gebäude derzeit nicht bewohnbar sei, seien die beiden Bewohner andernorts untergebracht worden. Wie die Polizei mitteilte, werde derzeit auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt geprüft, ob der mutmaßliche Brandstifter einem Haftrichter vorgeführt wird, der über eine Untersuchungshaft entscheide.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare