1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Opfer sind wieder wohlauf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nach dem Feuer in einem Flüchtlingsheim sind die Bewohner wohlauf. Am Montagvormittag waren Brandexperten der Polizei in dem zweigeschossigen Mehrfamilienhaus.

Warum es im Keller eines Asylbewerberheims in Ober-Ramstadt am Samstagabend gebrannt hat, ist weiterhin unklar. Für die Bewohner konnten mittlerweile neue Unterkünfte und Wohnungen gefunden werden. Drei Menschen wurden durch Rauchgasvergiftung leicht verletzt – zwei Kinder im Alter von einem Jahr und neun Jahren sowie ein 33 Jahre alter Feuerwehrmann. Alle sind laut Mitteilung der Polizei wieder wohlauf. Ebenso der Vater der Kinder, der am Unglücksort in der Neugasse einen Kreislaufzusammenbruch erlitten hatte.

Am Montagvormittag waren Brandexperten der Polizei in dem zweigeschossigen Mehrfamilienhaus, das derzeit wegen der Folgen der starken Rauchentwicklung und der Löscharbeiten im Keller noch nicht bewohnbar ist. Nach wie vor ausgeschlossen werden kann laut Polizei eine fremdenfeindlich motivierte Straftat. Der Schaden wird auf mehrere 10 000 Euro geschätzt.

Gute Neuigkeiten gibt es derweil für die elf Bewohner des Hauses, die vorübergehend bei Nachbarn und Bürgern untergekommen waren. Viele Bürger hatten sich noch am Samstagabend spontan bereit erklärt, den plötzlich obdachlos gewordenen Flüchtlingen zu helfen. Auch die Flüchtlingshilfe des Landkreises war aktiv, ebenso die Stadt Ober-Ramstadt, der Sozialkritische Arbeitskreis (SKA) Darmstadt und ehrenamtliche Malteser Sozialpatinnen des Helferkreises Asyl. Die Gemeinschaftsunterkunft in Griesheim und die neu eingerichtete Gemeinschaftsunterkunft in Groß-Bieberau haben die Menschen aufgenommen.

Zwei Frauen sind noch privat bei einer Familie in Ober-Ramstadt untergebracht. Sie können voraussichtlich am Freitag ihre erste eigene Wohnung, wie Frank Horneff beziehen, Pressesprecher des Landkreises, mitteilt. Das Haus in der Neugasse kann laut Polizei vermutlich in wenigen Tagen wieder genutzt werden. (eis)

Auch interessant

Kommentare