Darmstadt

Neues Kinderzentrum

Die Stadt plant den Bau eines Kinder- und Jugendzentrum im Martinsviertel. Davon profitiert auch die benachbarte Schillerschule. Denn in dem Neubau findet auch die Nachmittagsbetreuung der Grundschule Platz.

Das Darmstädter Martinsviertel erhält ein neues Kinder- und Jugendzentrum. In dem Neubau an der Ecke Pankratius-/Ruthsstraße werden zudem eine Kindertagesstätte und Schulkindbetreuung untergebracht. 60 neue Kindergarten- und 20 Krippenplätze sollen auf diese Weise geschaffen werden. Sie vergrößern das Angebot des städtischen Kindergartens Hedwig-Dohm-Haus.

Genau gegenüber, an der Ecke zur Ruthsstraße, will die Stadt das neue Kinder- und Jugendzentrum bauen. Das hat der Magistrat nun beschlossen. Die Stadt will auf diese Weise auf den steigenden Bedarf an sozialer Infrastruktur in dem Stadtteil reagieren. „Damit ergänzen und verbessern wir die Infrastruktur in der Kinder- und Jugendbetreuung im Martinsviertel erheblich und entlasten so die umliegenden Einrichtungen“, erklärte die zuständige Dezernentin Barbara Akdeniz (Grüne).

Mehr Betreuungsplätze

Davon profitiert auch die benachbarte Schillerschule. Denn in dem Neubau findet auch die Nachmittagsbetreuung der Grundschule Platz. Nach Ansicht von Akdeniz wird durch die Kombination eine „sinnvolle und qualitativ hochwertige Ausbauplanung von der Krippe bis ins Schulalter ermöglicht“.

Dritte Komponente in dem Gebäude wird das Internationale Jugendzentrum mit seiner offenen Jugendarbeit sein. Träger ist der Sozialkritische Arbeitskreis. Nach Fertigstellung des Gebäudes kann er seine Arbeit an gleicher Stelle fortführen. Vorübergehend muss das Jugendzentrum Ausweichräume nutzen.

Der Baubeginn ist nach Angaben der Stadtverwaltung für Dezember nächsten Jahres geplant. Die Kosten belaufen sich nach einer ersten Berechnung auf rund 5,2 Millionen Euro. (rf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare