1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Neuer Betreiber im Altenheim

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Altenheim bekommt einen neuen Betreiber: die Arche Noris gGmbH aus Nürnberg. Der neue Betreiber ist eine gemeinnützige GmbH. Sie zählt zur Diakonie in Bayern.

Das Altenhilfezentrum (AHZ) in der Schubertstraße in Mörfelden hat ab 1. Juli einen neuen Träger. Die zur Arbeiterwohlfahrt (AWO) Frankfurt gehörende Johanna-Kirchner-Stiftung steigt aus dem bis 31. Dezember 2020 laufenden Vertrag aus und gibt die Verantwortung in die Hände der Arche Noris gGmbH aus Nürnberg. Der neue Betreiber ist eine gemeinnützige GmbH. Sie zählt zur Diakonie in Bayern. „Wir haben lange mit uns gerungen“, sagte Doris Mauczok von der AWO Frankfurt bei der Informationsveranstaltung. Die Stadt habe eine Absichtserklärung abgegeben, die den Wechsel möglich mache.

Neben Mauczok stellten sich Rolf Höhne vom Verwaltungsrat, Eberhard Engeroff, Geschäftsführer der Arche Noris gGmbH, Joachim Engeroff, die neue Heimleiterin Birgit Koßidowski sowie der bisherige Zentrumsleiter Jörg Wilhelm und dessen Pflegedienstleiterin Manuela Deppe den Fragen der Besucher.

Auf das Konzept wollte Eberhard Engeroff noch nicht eingehen. Um zu entscheiden, ob es wieder eine Kurzzeitpflege geben werde, müsse sie sich erst ein Bild machen, erklärte Koßidowski. Das AHZ in Mörfelden mit seinen 90 Plätzen ist laut Mauczok eines der schönsten Häuser, das die AWO Frankfurt betrieben habe.

Mittlerweile sei es aber immer schwieriger, das AHZ kostenneutral zu betreiben. Die Arche Noris betreibt bereits das Seniorenwohn- und Pflegeheim „Am Kastell“ in Groß-Gerau. Die Mitarbeiter würden übernommen, sicherte Engeroff zu. Weitere Mitarbeiter würden gesucht. Die Kosten für einen Pflegeplatz würden sich bis Jahresende nicht ändern. (eda)

Auch interessant

Kommentare