1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Neue Stelle fürs Ehrenamt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kirche stellt Annica Haryono ein

Um Ehrenamtliche in der Arbeit mit Flüchtlingen zu gewinnen und zu unterstützen, haben die Evangelischen Dekanate Groß-Gerau und Rüsselsheim, das regionalen Diakonischen Werk Groß-Gerau/Rüsselsheim sowie der EKHN-Fonds beim regionalen Diakonischen Werk Annica Haryono eingestellt. Sie hat für zwei Jahre eine halbe Stelle.

Mit einem weiteren halben Dienstauftrag betreut die 35-Jährige rund 30 Flüchtlinge in der Nauheimer Flüchtlingsunterkunft, geht aus der Mitteilung hervor. Sie arbeitete zuvor in der offenen Kinderarbeit in Frankfurt-Rödelheim und als Seminarleiterin beim Deutschen Roten Kreuz. Zuletzt war Haryono in der Psychiatrie und in der Geriatrie in Hofheim im Taunus und in Bad Soden tätig.

Ihr Büro hat Haryono nun im Büro des Diakonischen Werks in der Frankfurter Straße 26 in Groß-Gerau, wo es auch eine wöchentliche Sprechstunde für Flüchtlinge und Ehrenamtliche gibt. Dort wird sie derzeit von ihrer Kollegin Melanie Vogel eingearbeitet.

Gemeinsam mit Marco Bresciani vom Caritasverband sowie Kristina Büsing vom Kreis Groß-Gerau wird sie künftig Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit im Kreis engagieren, unterstützen. Eine gemeinsam vom Kreis Groß-Gerau, dem Dekanat, dem Diakonischen Werk, dem Caritasverband und der Kreisvolkshochschule organisierte Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiter hat bereits begonnen. (amt)

Auch interessant

Kommentare