1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vier Darmstädter Berufsschulen bekommen Geld aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Insgesamt 71?000 Euro bekommen die Erasmus-Kittler-Schule, die Heinrich-Emanuel-Merck-Schule, die Friedrich-List-Schule und die Peter-Behrens-Schule vom Hessischen Kultusministerium. Die Stadt zahlt den Schulen zusätzlich ebenfalls 71?000 Euro. Mit dem Geld modernisieren die Schulen ihre Informations- und Kommunikationstechnik. Sie werden unter anderem mit neuen Laptops, interaktiven Tafeln und Beamern ausgestattet. ers

Neue IT-Technik für Berufsschulen

Vier Darmstädter Berufsschulen bekommen Geld aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Insgesamt 71?000 Euro bekommen die Erasmus-Kittler-Schule, die Heinrich-Emanuel-Merck-Schule, die Friedrich-List-Schule und die Peter-Behrens-Schule vom Hessischen Kultusministerium. Die Stadt zahlt den Schulen zusätzlich ebenfalls 71?000 Euro. Mit dem Geld modernisieren die Schulen ihre Informations- und Kommunikationstechnik. Sie werden unter anderem mit neuen Laptops, interaktiven Tafeln und Beamern ausgestattet. ers

Trickbetrügerpärchen behält Wechselgeld ein

Am Mittwoch waren zwei Apotheken in der Fußgängerzone Ziel unbekannter Trickbetrüger. Beide Male bezahlte ein Pärchen mit einem 200-Euro-Schein. Im ersten Fall, am Luisenplatz, gelang es dem Duo, einen Teil des zuvor ausbezahlten Wechselgeldes unbemerkt einzubehalten, im zweiten, auf dem Ludwigsplatz, bemerkten die Angestellten den Schwindel und forderten das komplette Wechselgeld zurück. Die Täterbeschreibungen deuten darauf hin, dass es sich um zwei unterschiedliche Paare handelte. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 06151/9690 entgegen. ers

Ausschuss für Umweltschutz tagt

Der Ausschuss für Umweltschutz, öffentliche Einrichtungen und Betriebe kommt heute zur öffentlichen Sitzung zusammen. Beginn im Magistratssaal Graz im Neuen Rathaus, Luisenplatz 5?A, ist um 14 Uhr. Der Ausschuss wird unter anderem über den Haushaltsplan 2011 und verschiedene Wirtschaftspläne beraten. ers

Auch interessant

Kommentare