1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Museum bleibt geschlossen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Drei Parallelwege im Osthang des Schlosses Lichtenberg werden aus Gründen der Verkehrssicherheit gesperrt. Weiter geschlossen ist das Museum, da dafür eine neue Konzeption erarbeitet werden soll.

Um die Verkehrssicherheit auf den Wegen, die durch den waldähnlichen Schlosspark führen, ist es bei einer Begehung gegangen, an der Vertreter des Hessischen Immobilienmanagements aus Wiesbaden und Darmstadt mit Bürgermeister Wilfried Speckhardt (SPD) in Lichtenberg teilgenommen haben. Vor allem die uralten Bäume sind es, die Arbeiten notwendig machen.

Das Lichtenberger Schloss gehört dem Land Hessen. Zwei Behörden kümmern sich darum: die Verwaltung Schlösser und Gärten, bei der die Entscheidungen darüber getroffen werden, was gemacht werden muss und wie es gemacht werden muss, zudem das Hessische Immobilienmanagement (HI) in Wiesbaden mit einer Regionalstelle in Darmstadt, die für das Lichtenberger Schloss zuständig ist. Vom HI kommt das Geld für Schloss, Gärten und Park.

Begehung des Schlossparks

Bei dem Ortstermin wurde nun einvernehmlich festgestellt, dass der Aufwand, insbesondere die regelmäßige Begutachtung der rund 1000 Bäume entlang der Wege, in keinem Verhältnis zur Nutzung und Auslastung des Schlosses Lichtenberg steht. Daher wurde festgelegt, dass drei Parallelwege im Osthang aus Gründen der Verkehrssicherheit gesperrt werden sollen.

Weiter geschlossen ist das Museum, da dafür eine neue Konzeption erarbeitet werden soll. „Die Gemeinde hat großes Interesse am Erhalt eines Museums und hat Mittel für eine Neukonzeption des Museums im Haushaltsplan eingestellt. Allerdings werden diese Mittel nur ausgegeben, wenn die Trägerschaft des Museums geklärt ist und damit feststeht, wer die Kosten für die Umsetzung trägt. Denn damit ist die Gemeinde finanziell völlig überfordert“, so Speckhardt. (eda)

Auch interessant

Kommentare