1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Mobil mit Elektroautos

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Bahntochter DB Rent hat ihr Carsharing-Angebot um Elektroautos erweitert. Seit gestern gibt es am Darmstädter Hauptbahnhof eine „E-Flinkster“-Station.

In der Tiefgarage des Parkhauses am Westausgang stehen zwei Mitsubishi-Kleinwagen für registrierte Kunden bereit. Die Autos haben eine Reichweite von rund 150 Kilometern und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern. Den Öko-Strom für die Station liefert kostenlos die Entega.

Die Elektroauto-Stationen sind Teil eines bundesweiten Förderprojekts zur Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr mit acht Modellregionen, das Rhein-Main-Gebiet ist eine davon. In Frankfurt gibt es bereits drei E-Flinkster-Stationen. Berlin hat zehn, Hamburg und Saarbrücken haben je eine. Weitere Städte stünden an, kündigte Gaby Reiser, Bereichsleiterin Kurzzeitmiete der DB Rent, bei der Vorstellung der Station in der Tiefgarage des Parkhauses an. Die Flotte der Elektrofahrzeuge von derzeit 50 soll in den nächsten zwei Monaten auf 100 wachsen. „Wir möchten den Stadtbewohnern umweltfreundliche Anschluss-Mobilität auch ohne eigenes Auto ermöglichen“, sagte Reiser.

Solarmodule auf dem Dach des Parkhauses produzieren seit Juni 2001 rund 307?500 Kilowattstunden Storm, der ins öffentliche Netz eingespeist wird. Der Ökostrom für die Autos kommt aus dem normalen Netz, erläuterte Frank Gey, Geschäftsführer für Entega-Geschäftskunden: „Die DB erhält von uns zertifizierten Ökostrom und leistet damit einen Beitrag für nachhaltige Mobilität.“ Hessen soll nach seinen Worten Vorreiter beim Thema Elektromobilität werden. (ryp)

Informationen zur Nutzung der E-Autos gibt es im Netz auf www.flinkster.de.

Auch interessant

Kommentare