1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Millionen für eine Turnhalle

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Sanierung der Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule ist abgeschlossen. Die Baukosten betragen laut Bürgermeister Rafael Reißer 3,45 Millionen Euro.

Im Rahmen des Schulbausanierungsprogramms hat die Stadt Darmstadt nach etwas mehr als einem Jahr Sanierungszeit die Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule in der Heimstättensiedlung wieder offiziell an die Schule übergeben.

Die Baukosten betragen laut Bürgermeister Rafael Reißer 3,45 Millionen Euro, davon sind 181 000 Euro Zuschuss vom Land Hessen für die energetische Sanierung. „Wir wollten einen hohen Standard und Qualität“, sagte Reißer. Herausgekommen ist nach den Plänen des Frankfurter Architekturbüros Looc/M Architekten ein klarer Bau mit zusätzlichen Annehmlichkeiten, der nur formal an den alten Baukörper erinnert. Die zweigeschossige Turnhalle mit Nebenräumen und Stadtteilfunktion stammt aus den frühen sechziger Jahren. Nach Planungsbeginn im Februar 2014 wurde die Erneuerung der Haustechnik für den gesamten Schulkomplex mit seinen fünf Gebäuden abgeschlossen und bis April 2015 die Halle zu einer Betonkonstruktion als Hülle zurückgebaut. Neuerungen sind die Metallfassade mit ballwurffestem Sonnenschutz und die Deckenstrahlheizung.

Reißer betont, dass die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen „auch die Interessen der Sportvereine berücksichtigen“, weil es immer mehr Verwobenheit zwischen Schule und Vereinen gebe. (eda)

Auch interessant

Kommentare