1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Mehr Busfahrten ab April

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation verbessert das Angebot auf einigen Strecken. Die Stadt stellt dafür 70.000 Euro bereit.

Die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (Dadina) hat beschlossen, das Verkehrsangebot in Darmstadt im Laufe des Jahres 2018 zu verbessern. Dafür stellt die Stadt über 70 000 Euro pro Jahr bereit.

Die meisten Verbesserungen beginnen im April. Dann erhält zum Beispiel die Buslinie K eine bessere Anbindung an die Kleyerstraße. Ab dem 9. April bedient die Linie den Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Kleyerstraße bis 20.15 Uhr. Zurzeit startet montags bis freitags die letzte Fahrt von der Haltestelle „Kleyerstraße“ bereits um 19.15 Uhr in Richtung Hauptbahnhof. „Damit wird ein Wunsch der Fahrgäste umgesetzt“, erläutert die städtische Verkehrsdezernentin und Dadina-Vorstandsvorsitzende Barbara Boczek (Grüne) das Vorhaben.

Die Buslinie 5515 erhält zusätzliche Fahrten an Samstagen. Konkret wird das Angebot im Abschnitt zwischen „Darmstadt Schloss“ und „Darmstadt Windmühle“ an Samstagen im Zeitraum zwischen 10 und 18 Uhr ausgeweitet. Starttermin hierfür ist der 14. April. Grund sind in diesem Fall regelmäßige Kapazitätsengpässe an Samstagen im genannten Linienabschnitt; mitunter konnten Fahrgäste nicht mehr mitgenommen werden.

Bereits ab Ende Februar wird die Buslinie KU während der gesamten Semesterferien zwischen der TU Lichtwiese und der Innenstadt verkehren. Denn diese Busverbindung zum Campus Lichtwiese wird auch in der vorlesungsfreien Zeit stark nachgefragt, was in der Vergangenheit zu Kapazitätsengpässen auf der Linie K geführt hat, heißt es in der Begründung. 

Auch interessant

Kommentare