1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Markt öffnet eine Stunde länger

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Um die Attraktivität des Marktes zu steigern, soll dieser eine Stunde länger offen sein. Mit der Ausweitung der Öffnungszeit sollen mehr Kunden angelockt werden.

Der Wochenmarkt soll ab April länger öffnen. Müssen die Beschicker bislang um 16 Uhr schließen, sollen sie ihre Waren dann eine Stunde länger feilbieten können. Das hat der Magistrat beschlossen, um die Attraktivität zu steigern.

Doch es gibt Zweifel, ob das damit gelingt. Samstags floriert der Markt vor dem Schloss zwar. Unter der Woche gibt es dagegen nur wenige Kunden und noch weniger Stände. Marktbeschicker hatten deshalb immer wieder längere Öffnungszeiten gefordert. Mit einem geänderten Kundenverhalten begründet Dezernent André Schellenberg (CDU) die Änderung: „Die Kunden gehen später auf den Markt.“ Gerade samstags sei dies der Fall. Auch Citymanagerin Anke Jansen sieht in der geplanten Neuerung, die das Stadtparlament noch beschließen muss, eine Anpassung ans Einkaufsverhalten.

Es gibt aber auch Vorbehalte. „17 Uhr bringt nichts“, ist ein Marktbeschicker, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, überzeugt. Schließlich sei es schon jetzt an der Tagesordnung, dass die Stände nicht um 16 Uhr weggeräumt werden. Er schlägt vor, die Öffnungszeiten bis 18 Uhr auszuweiten. Dann könnten auch Kunden nach Dienstschluss das Angebot nutzen. Eine noch längere Öffnungszeit war offenbar durchaus in der Diskussion, wurde aber verworfen. Denn nicht alle Marktbeschicker wollten so lange ihren Stand betreiben. Die Folge: Der ein oder andere räume früher ein. „Wenn einige weg sind, sieht das nicht mehr nach einem anständigen Markt aus, eher traurig“, ist Schellenberg überzeugt. (rf)

Auch interessant

Kommentare