Darmstadt

Löwenbrunnen in Darmstadt sprudelt wieder

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Das Wasserspiel von 1824 ist nach fünf Jahren Sanierungsarbeiten wieder in Betrieb gegangen.

Der Löwenbrunnen auf dem Mathildenplatz sprudelt wieder, teilt die Verwaltung mit. Nach fünf Jahren Sanierungsarbeiten haben Oberbürgermeister Jochen Partsch und Planungsdezernentin Barbara Boczek (beide Grüne) am Donnerstag den restaurierten Brunnen in Betrieb genommen.

Das unter Denkmalschutz stehende Wasserspiel sei erstmals 1978/79 restauriert worden. Nach Sicherungsarbeiten und statischen Untersuchungen seien die Brunnentechnik sowie das Abwassersystem erneuert sowie der gesamte Sandstein mit den Löwenfiguren restauriert und konserviert worden. Die Becken habe man zudem mit Metall ausgekleidet.

An der umfassenden denkmalgerechten Restaurierung seien der Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt für Planung und Baudurchführung, das Landesamt für Denkmalpflege, die Denkmalschutzbehörde sowie die Darmstadt Marketing Gesellschaft beteiligt gewesen. Die Planungs- und Restaurierungsarbeiten dauerten von August 2015 bis jetzt. 380 000 Euro habe das ganze gekostet.

Der 1824 nach Plänen von Franz Heger gebaute Löwenbrunnen stand ursprünglich als „Luisenbrunnen“ auf dem Luisenplatz. Hier musste er allerdings für den Bau des „Langen Ludwig“ weichen, der seit 1844 Mittelpunkt der Darmstädter Innenstadt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare