1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Lesen in der Unterführung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fünf Jahre hat es gedauert - jetzt hat das Ludwig Georgs-Gymnasium endlich seine Schülerbibliothek.

Mit der Einweihung der Schülerarbeitsbibliothek am Ludwig Georgs-Gymnasium (LGG) ist ein fünf Jahre dauerndes Projekt vollendet. Gestern wurde die Bibliothek mit dem Namen Pentagon eingeweiht. Sie befindet sich neben der Mittagsbetreuung Aquarium in der einst unansehnlichen Unterführung zwischen Stadtkirche und Justus-Liebig-Haus.

Mit der Einführung des verkürzten gymnasialen Bildungsgangs sei auch das LGG "faktisch zur Ganztagsschule" geworden und stehe in der Pflicht, den Schülern Lern- und Aufenthaltsbedingungen zu bieten, sagte LGG-Leiter Werner Wittmann.

Die Raumnot auf dem Schulgelände an der Nieder-Ramstädter Straße macht erfinderisch, fordert von allen Beteiligten viel Fantasie und zugleich Geduld. Diese sei in den vergangenen Jahren oft auf die Probe gestellt worden, sagte Wittmann. Bei der Verwirklichung der Bibliothek profitierte die Schule von der wirtschaftlichen Krise. Die Ausstattung hätte ohne das Konjunkturprogramm - und ohne die Mithilfe des Schulelternbeirats und des Fördervereins - noch länger auf sich warten lassen.

Die Stadt hat sich mit 90 000 Euro an den Sanierungskosten beteiligt - der Bauverein hat in Aquarium und Pentagon insgesamt 550 000 Euro investiert.

An der Konzeption der Bibliothek hat der Studienbereich Informationswissenschaft des Fachbereichs Media der Hochschule Darmstadt mitgewirkt. Professorin Ulrike Steierwald nannte das Projekt eine Chance für Studierende, sich mit der Frage zu befassen, welche Funktionen eine Bibliothek in einer Schule erfüllen sollte. (how)

Auch interessant

Kommentare