1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Kreisel als Augenweide

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Der nördliche Eingang von Eberstadt soll grüner werden. Bepflanzung mit Stauden werde das Bauwerk selbst im Winter „attraktiv“ aussehen lassen.

Vor zwei Jahren ist der Kreisverkehr an der Heidelberger Landstraße im südlichen Darmstädter Stadtteil Eberstadt eröffnet worden. Doch bisher präsentiert sich das umstrittene Bauwerk, das 850 000 Euro gekostet hat, nicht gerade als attraktives nördliches Stadtteil-Entrée. Das soll sich ändern. Darmstadts Grünflächendezernentin Barbara Boczek (Grüne) hat mitgeteilt, dass vorgesehen sei, mit der „grünen Neugestaltung“ des Eberstädter Kreisels am Montag, 7. August, zu beginnen.

Dazu werde die provisorische Grasnarbe im Inneren des Kreisels entfernt und durch die Staudenmischpflanzung „Silbersommer“ ersetzt. Am Rand soll ein Rasenstreifen erhalten bleiben, damit bereits gesetzte Zwiebelpflanzen im Frühjahr blühen. Ziel der Bepflanzung ist es laut Boczek, den Kreisel „als ganzjährig attraktiven Stadteingang zu gestalten“.

Die vom Grünflächenamt ausgewählten Stauden, Gräser und Zwiebelpflanzen sollen nach ihren Worten die extreme Trockenheit und volle Sonneneinstrahlung am Kreisel vertragen. Zudem seien sie „pflegeleicht und gestalterisch attraktiv“. Wildtulpen, Traubenhyazinthen und Krokusse werden im Frühjahr zu sehen sein, im Sommer folgen dann Goldgarbe, Blauraute, Königskerze und verschiedene Storchschnabelarten. In der Herbstsonne werden zwischen Gräsern Fetthenne, Wolfsmilch und Astern blühen. Und auch der Winter-anblick der mit Raureif überzogenen Samenstände soll sich attraktiv präsentieren.

Der Kreisel zeige jetzt neben den Vorteilen für Umwelt, Verkehrsberuhigung und Sicherheit auch seine Qualitäten als Aufwertung für den nördlichen Ortseingang, teilen Grünen und CDU mit. Die Bepflanzung des Kreisels wird Boczek zufolge rund eine Woche dauern und knapp 25 000 Euro kosten. Die Dotter-Stiftung stelle für die Pflanz-Arbeiten 8000 Euro zur Verfügung. jjo

Auch interessant

Kommentare