1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Kreisbeigeordneter wehrt sich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Uwe Bülter (Freie Wähler) wehrt sich gegen den Vorwurf, vertrauliche Informationen aus einer Fraktionssitzung ausgeplaudert zu haben. Die dreiköpfige Kreistagsfraktion hatte ihr beratendes Mitglied deswegen ausgeschlossen.

Darmstadt-Dieburg. Der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Uwe Bülter (Freie Wähler) wehrt sich gegen den Vorwurf, vertrauliche Informationen aus einer Fraktionssitzung ausgeplaudert zu haben.

Die dreiköpfige Kreistagsfraktion hatte ihr beratendes Mitglied deswegen ausgeschlossen. Bülter hatte die Kandidatur von Brigitte Tesch (Freie Wähler) für das Amt der Ersten Kreisbeigeordneten als Bruch des Kooperationsvertrags mit der rot-grünen Koalition verurteilt. Er habe von Landrat Klaus Peter Schellhaas (SPD) davon erfahren, nicht von Tesch.

Tatsächlich hatte Tesch ihre Entscheidung sogar öffentlich gemacht, kurze Zeit später aber wieder dementiert, weil noch Abstimmungsbedarf bestand. (tim)

Auch interessant

Kommentare