1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Kanal wird erneuert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frankfurter Straße nur einspurig.

Der Magistrat hat in seiner jüngsten Sitzung die Erneuerung des Abwasserkanals an der Frankfurter Straße zwischen Nordbahnhof und Maulbeerallee für 4,1 Millionen Euro ab Ende 2015 beschlossen. Im Zuge der Baumaßnahme soll die Straßenentwässerung dort neu geordnet und künftig dem Zentralklärwerk zugeführt werden. Bisher erfolgt die Straßenentwässerung der Frankfurter Straße über die Werkskläranlage von Merck.

Baubeginn ist Ende des Jahres

Grund für die Erneuerungsarbeiten ist nach Angaben der Stadt eine hydraulische Überbelastung von durch Arheilgen führenden Abwasserkanälen. Zur Entlastung wird das südöstliche Gebiet künftig über den Nordsammler entlastet. In einem ersten Schritt soll die Entlastung durch einen neuen Hauptsammler in der Frankfurter Straße, zwischen Nordbahnhof und Maulbeerallee, erreicht werden.

„Mit der Neuordnung der Straßenentwässerung entlasten wir zahlreiche durch Arheilgen laufende Abwasserkanäle und schaffen eine dringend benötigte neue Entwässerungsmöglichkeit“, erklärt Baudezernentin Cornelia Zuschke (parteilos).

Wegen der örtlichen Gegebenheiten erfolgt der Kanalbau nur auf einer Länge von 550 Meter in offener Bauweise. Im südlichen Teil und im Bereich der Maulbeerallee werden die Rohre im Vortriebsverfahren eingebracht. Die Gesamtstrecke der Kanalbaumaßnahme erstreckt sich auf rund 900 Meter. Die Bauzeit wird auf 14 Monate geschätzt.

Im Bereich der offenen Rohrverlegearbeiten ist bis zu elf Monate lang nur eine Fahrspur nach Norden befahrbar. Der von Norden kommende Verkehr wird über die Virchowstraße umgeleitet. (ers)

Auch interessant

Kommentare