1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Käse prämiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lara Feder

Kommentare

Das Team vom Hofgut erhält für den Oberfelder Bocksbert die Käseharfe in Gold.
Das Team vom Hofgut erhält für den Oberfelder Bocksbert die Käseharfe in Gold. © VHM, Freising

Das Demeter-Hofgut Oberfeld überzeugt Verbraucher und Jury mit dem Weichkäse „Oberfelder Bocksbert“. Er gewinnt die „Goldene Käseharfe“, die höchste Auszeichnung für Käse.

Das Demeter-Hofgut Oberfeld in Darmstadt ist für seinen Hofkäse „Oberfelder Bocksbert“ mit der „Goldenen Käseharfe“ ausgezeichnet worden. Der mit Weißschimmel und Bockshornkleesammen verfeinerte Weichkäse aus der Hofkäserei des Hofguts Oberfeld schaffte es auf das oberste Siegertreppchen.

Der Deutsche Käsepreis wird einmal jährlich vergeben. In diesem Jahr stellten sich 150 Käsesorten aus 61 Käsereien der Prüfung des Verbandes für handwerkliche Milchverarbeitung. Diese Käseprüfung ist der größte Prüfwettbewerb für handwerklich hergestellte Käse. Die verschiedenen Sorten werden dabei sowohl von Verbrauchern bewertet als auch von einer mit Experten besetzten Fachjury.

Der „Oberfelder Bocksbert“ entsteht zusammen mit anderen Kreationen in der Hofkäserei des Oberfelds. Die Milch von den hofeigenen Kühen wird direkt vor Ort verarbeitet und im Hofladen verkauft. Es sei „fast wie Zauberei“, wenn aus Milch Käse wird, so das Team vom Hofgut Oberfeld. Innerhalb weniger Stunden wandelt sich flüssige Milch zu einem festen Käse, der umso besser wird, je länger er reifen darf. „Alle Milch, die unsere Kühe geben, wird direkt in der Hofkäserei von unseren Käserinnen zu einer Vielzahl von Köstlichkeiten verarbeitet.“ Durch die Fenster in der Hofkäserei ist es möglich, den Käserinnen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. „Deren Arbeitstage können manchmal ganz schön lang sein, denn es dauert seine Zeit, wenn Käse handwerklich hergestellt wird.“

Weil die Kühe im Winter ausschließlich mit Heu und nicht mit Silage gefüttert werden, können auch Rohmilchkäse hergestellt werden: Der „Roh-Bert“, Camembert, Bauernkäse und Gutskäse entstehen, wenn die Milch mit Hilfe von speziellen Bakterienmischungen erst dickgelegt, dann in den Bruch zerteilt und schließlich in Formen geschöpft werden. Nach einiger Zeit im Salzbad reifen die Käse dann je nach Sorte für einige Wochen bis hin zu mehreren Monaten.

Auch interessant

Kommentare